Thermalbad Zurzach: Weniger Besucher wegen Klimawandel – fünf weitere Jahre im Flughafen-Hotel

Thermalbad_Zurzach1.jpg
Die neue Innengestaltung des Thermalbades verschlingt 10 Millionen Franken (zVg)

Die Besucherzahlen im Thermalbad Bad Zurzach sind weiter rückläufig. Dies ist dem aktuellen Geschäftsbericht für das Jahr 2018 zu entnehmen. Insgesamt haben im vergangenen Jahr 412'963 Gäste das Thermalbad besucht. Das sind gegenüber dem Vorjahr rund 4,8 Prozent weniger Eintritte (433'993). Bereits 2017 war ein Rückgang von einem Prozent gegenüber 2016 zu verzeichnen.

«Trotz den starken Frequenzen am Jahresanfang und -ende war die ausgeprägte warme Sommerperiode deutlich spürbar», sagt Anton Lauber, Präsident des Verwaltungsrats. An den Gründen für den Gästerückgang hat sich gemäss den Verantwortlichen nichts geändert. Bereits für 2017 hatten sie den Klimawandel und das zu warme Wetter als Ursache für den Besucherschwund ausgemacht. «Die Thermalbad-Branche ist eine Schlechtwetter-Branche», so der allgemeine Tenor.

Trotz eines Umsatz-Rückgangs auf 10,786 Millionen Franken (Minus 5 Prozent) erreichte die Thermalbad Zurzach AG 2018 ein solides Ergebnis. Als Gewinn bleiben nach Steuern 619'436 Franken (Vorjahr 662'143 Fr.). «Das den Umständen entsprechende respektable Jahresergebnis konnte aufgrund von Preisanpassungen und weiteren Kosteneinsparungen im Bereich Energie und durch effizientere Prozesse erzielt werden», heisst es im Bericht. Positiv wird auch gewertet: Das Eigenkapital konnte erhöht, das Fremdkapital reduziert werden.

Im Gegensatz zu den rückläufigen Eintritten konnte im Massagebereich eine Steigerung der Nachfrage um 6 Prozent erzielt werden. Auch im Spa Medical Wellness Center konnte der Umsatz moderat gesteigert werden. «Gesamtheitlich wertet der Verwaltungsrat das Ergebnis als solide und würdigt die Effizienz und die Verbesserungen im Betriebsablauf, welche sich auch im neuen Geschäftsjahr auswirken werden.»

5 weitere Jahre im Flughafenhotel

Die Thermalbad Zurzach AG ist auch mit 65 Prozent an der Airport Fitness und Wellness AG am Flughafen Zürich beteiligt. Der Verwaltungsrat hat entschieden, das per 30. Juni 2019 auslaufende Mietverhältnis mit der Flughafen Zürich AG um fünf Jahre zu verlängern. Hingegen hat er sich gegen ein Angebot der Flughafen Zürich AG entschieden, eine neue Fläche im Gebäudekomplex «The Circle» zu beziehen. «Wir treten aus Kosten- und Nutzungsgründen nicht darauf ein und verbleiben im Radisson Blu Hotel», sagt Anton Lauber.

Die Vorteile am aktuellen Standort, den man 2009 bezog, überwiegen bezüglich betriebswirtschaftlicher Hinsicht und Grundriss-Attraktivität. Das Jahresergebnis der Airport Fitness und Wellness AG schliesst mit einem Plus von 1243 Franken ab (Vorjahr Minus 78'943 Fr.). Die Ergebnisverbesserung beruht «einerseits auf einer Ertragssteigerung, andererseits auf einer stringenten Kostenbewirtschaftung». Die jährlichen Abschreibungen auf dem kostenintensiven Innenausbau im Flughafenhotel Radisson Blu betragen nach wie vor rund 230'000 Franken pro Jahr.

Herabsetzung des Aktienkapitals

Die Generalversammlung der Thermalbad Zurzach AG findet am 15. Mai in Bad Zurzach statt. Wie schon im letzten Jahr beantragt der Verwaltungsrat eine Nennwertreduktion anstelle einer Dividende, indem das Aktienkapital um weitere 200'000 Franken herabgesetzt und an die Aktionäre ausbezahlt wird.

Zum Ausblick sagt Verwaltungsrats-Präsident Lauber: «Mit dem neuen Kooperationsmodell der Bäder in Bad Zurzach und Baden sollen Synergien konsequent genutzt und mit einer schlagkräftigen Vermarktung von neuen, koordinierten Angeboten die Position auf dem Wellnessmarkt gestärkt werden.» 2019 wird eine gemeinsame Strategie erarbeitet, in der jedes Bad mit seinem eigenen Profil klar positioniert werden soll. «Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung beurteilen die Zukunftsaussichten generell als positiv, aber herausfordernd. Der Markt bietet Chancen, verlangt aber immer wieder neue Angebote», so Lauber.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landbeck AG Aarau
Detailhandelsfachfrau 15-20%, Mitarbeiter, Aarau
Allenspach Medical AG
Einkäufer/Qualitätsverantwortlicher, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Affolter Haushaltapparate GmbH
Einbau-Monteur, Service-Techniker, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Alphüsli AG
Marktverkäufer m/w, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Bucherer AG
Polisseur / Oberflächenveredler m/w, 6000 Luzern, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner