Uffikon/A2: Frontalkollision mit fliegender Matratze verlief glimpflich

A2_Uffikon.jpg
Bild: Kapo LU

Am Donnerstag, 25. April 2019, 12:30 Uhr, fuhr ein Autofahrer mit einem Sachentransportanhänger auf der Autobahn A2 in Richtung Süden. Auf dem Sachentransportanhänger hatte er ein Bett geladen. Durch den Fahrtwind wurde auf der Höhe von Uffikon eine mutmasslich ungenügend gesicherte Matratze abgehoben und auf die Gegenfahrbahn getragen.
 
Auf dieser Gegenfahrbahn konnte ein Lieferwagen noch rechtzeitig der Matratze ausweichen, nicht so aber ein nachfolgender Personenwagen. Trotz einer Vollbremsung kollidierte das Auto frontal mit der Matratze. Am Auto entstand ein leichter Schaden an der Stossstange. Verletzt wurde bei diesem Zwischenfall niemand.
 
Der Besitzer der Matratze bemerkte rasch, dass er einen Teil der Ladung verloren hatte. Er fuhr deshalb beim Anschluss Sursee von der Autobahn und wendete in Richtung Norden zur Kollisionsstelle, wo er sich bei der Polizei meldete.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landbeck AG Aarau
Detailhandelsfachfrau 15-20%, Mitarbeiter, Aarau
Allenspach Medical AG
Einkäufer/Qualitätsverantwortlicher, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Affolter Haushaltapparate GmbH
Einbau-Monteur, Service-Techniker, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Alphüsli AG
Marktverkäufer m/w, 4538 Oberbipp, Mitarbeiter,
Bucherer AG
Polisseur / Oberflächenveredler m/w, 6000 Luzern, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner