Kantonaler Musiktag Luzern: Altishofen im Ausnahmezustand – mit Galerie

030619_fro_LN_bina_musiktag.jpg
Rund 50 Formationen verwandelten das Pfyfferdorf bei herrlichstem Sommerwetter in eine wahre Blasmusikhochburg. zvg

Bei schönstem Wetter und schweisstreibenden 28 Grad Celsius traf sich am vergangenen Wochenende die Blasmusikszene des Kantons Luzern in Altishofen. Die rund 2000 Musikantinnen und Musikanten machten das Pfyfferdorf wahrlich zu einer Blasmusikhochburg.

Anlässlich des diesjährigen Luzerner Kantonal-Musiktages bestritten rund 50 Formationen sowohl die Parademusik als auch den Konzertvortrag. Letzterer wurde– da der zweitätige Anlass lediglich ein Musiktag und kein Musikfest ist – nicht rangiert. In der Parademusik marschierten und spielten die Musikantinnen und Musikanten aber um den Titel «Luzerner Parademusikmeister» der jeweiligen Kategorie. Dabei konnte die Brass Band MG Reiden ihren Titel in der ersten Stärkeklasse Brass Band aus dem Vorjahr souverän verteidigen – sie muss ihn dieses Jahr aber mit der punktgleichen Brass Band Rickenbach teilen.

«Sehr schönes Fest»

Bis zu 15 000 Personen lockte der Grossanlass gemäss Angaben der OK-Präsidentin Ida Glanzmann-Hunkeler nach Altishofen. «Das ist ein Ausnahmezustand.» Man spüre aber, dass der Grossanlass von der Bevölkerung getragen werde und es sich um eine «gute Ausnahme» handle.

So beschrieben auch die Festbesucherinnen und -besucher den Luzerner Kantonal-Musiktag 2019 als «sehr schönes Fest» und «gut organisiert». Der Grossanlass im Pfyfferdorf wird noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Die MG Dagmersellen bei ihrem Konzertvortrag des Stückes „Psalms and Alleluias“ des Komponisten Philip Wilby. ZVG
Die MG Dagmersellen bei ihrem Konzertvortrag des Stückes „Psalms and Alleluias“ des Komponisten Philip Wilby. ZVG
Die Brass Band MG Reiden höchst konzentriert am Expertengespräch. ZVG
Auch kulinarisch liessen die Organisatoren nichts anbrennen. Leibspeise der Festbesucher: der Pfyfferspiess. ZVG
Auch kulinarisch liessen die Organisatoren nichts anbrennen. Leibspeise der Festbesucher: der Pfyfferspiess. ZVG
Verschiedene Kleinformationen sorgten auf dem Festgelände für beste Unterhaltung: Hier Brass im Mass. ZVG
Rund 1200 Helferinnen und Helfer standen im Einsatz. ZVG
Die Brass Band MG Egolzwil auf der Parademusik. ZVG
Die Brass Band MG Egolzwil auf der Parademusik. ZVG
Die Brass Band MG Egolzwil auf der Parademusik. ZVG
Die Brass Band Schötz auf der Parademusik. ZVG
Vielfältig war das Angebot auf dem Festgelände. ZVG
„Die Stimmung ist super“, beschrieb die OK-Präsidentin Ida Glanzmann-Hunkeler das Treiben auf dem Festgelände. ZVG
Die Formationen erhielten enthusiastischen Beifall für ihre Darbietungen. ZVG
Das OK des diesjährigen Luzerner Kantonal-Musiktages in Altishofen.
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Genossenschaft Regiomech
Köchin/Koch, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Stiftung Blumenfeld
Mitarbeit Lingerie 40%, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Karl Anliker AG
Polymechaniker/in 100%, 3360 Herzogenbuchsee, Mitarbeiter, Herzogenbuchsee
BF architekten sursee ag
Erfahrene/r Bauleiter/in, 6210 Sursee, Mitarbeiter,
Suche 1 Koch oder Köchin, Mitarbeiter,
Roth Treuhand GmbH
Buchhalterin, 4552 Derendingen, Mitarbeiter, Derendingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Erhaben. Musik von Johann Rosenmüller
Partner