Aarau erwartet 70'000 Turnerinnen und Turner zum «Eidgenössischen»

turnfest2.jpg
In Aarau laufen die Vorbereitungen für das Eidgenössische Turnfest (ETF) auf Hochtouren. Der Grossanlass mit dem Festgelände im Schachen dauert vom 13. Juni bis 23. Juni. © KEYSTONE/URS FLUEELER

Im Aarauer Schachen, dem Herzstück des Eidgenössischen Turnfest 2019, ist eine grossartige Turnstadt entstanden. Nach rund dreieinhalb Jahren Planung und Vorbereitung ist das Organisationskomitee auf über 200 Personen gewachsen. Vom 13. bis 23. Juni stehen in Aarau insgesamt 198 Wettkampfleiter und rund 8500 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Vor allem im Vorfeld, aber auch während dem Anlass, wird das Organisationskomitee mit 6300 Diensttagen des Zivilschutzes und 1400 Diensttagen der Armee unterstützt. Im Bereich der Nachhaltigkeit hat das Organisationskomitee im Umwelt-, Gesellschafts- und Wirtschaftsbereich Massnahmen umgesetzt. Alleine im Bereich der Umwelt wird knapp 30'000 m2 Bodenschutz aus Aargauer Holz eingesetzt, welcher in sechs Aargauer Sozialwerkstätten zusammengebaut wurde. Die Festkarte wird erstmals als Prepaidkarte von Mastercard eingesetzt. Somit ist auf dem Festgelände auch ein bargeldloses Bezahlen gewährleistet.

Der Sport steht im Mittelpunkt

Erstmals an einem Eidgenössischen Turnfest überhaupt, mussten sich alle Teilnehmenden im Vereinsturnen mit Namen anmelden. Gegenüber dem letzten Eidgenössischen vor sechs Jahren kamen mit dem Fachtest Unihockey, dem Geräteturnen zu zweit, der Kategorie Frauen im LMM, Faustball U18 männlich und weiblich, der Unihockey-Night und dem Netzball neue Disziplinen dazu. Insgesamt werden am ETF2019 108 Disziplinen durchgeführt. Die Anmeldezahlen sind für das Organisationskomitee ebenfalls sehr erfreulich und es haben sich insgesamt 2371 (2013: 2292) Vereine angemeldet. Von den Festkarten A wurden 40'156 (2013: 37'176), den Festkarten B 22'080 (2013: 17'599) und der Festkarte C 4'652 (2013: 5'242) verkauft. Die Anmeldezahlen konnten im Vereinsturnen um 15% und im Einzelturnen um 13% gesteigert werden.

Das erste Wochenende vom 13. bis 16. Juni steht ganz im Zeichen der Jugend- und Einzelwettkämpfe, des Spitzensports und der Spielturniere. Am zweiten Wochenende vom 20. bis 23. Juni sind dann die Vereinswettkämpfe Aktive, Frauen/Männer und Senioren auf dem Programm sowie die LMM. Die grössten Herausforderungen der Gesamtwettkampfleitung war die Planung der über 350'000 Wettkampfminuten sowie das Eingehen auf viele Wünsche und Vorstellungen aller Beteiligten sowie die optimale Ausnutzung der Platzverhältnisse.

Grosses Event- und Rahmenprogramm

Der Startschuss zu den offiziellen Events fällt am Donnerstag, 13. Juni mit der grossen Eröffnungsfeier. Hierzu sind nach wie vor Tickets erhältlich unter www.aarau2019.ch. Am Sonntag, 16. Juni steht um 13 Uhr dann die grosse Schlussfeier der Jugend auf dem Programm, dort wird der Zutritt kostenlos sein. Am zweiten Wochenende findet am Sonntag, 23. Juni ab 09.15 Uhr das Faustball-Länderspiel Schweiz gegen Deutschland und anschliessend die grosse Schlussfeier, ab 11.00 Uhr, im Fussballstadion Brügglifeld statt.

In der Turnfest-Arena werden an den Abenden verschiedene spektakuläre Show-Events durchgeführt. Das National Danish Performance Team zeigt auf ihrer Welttournee zwei Auftritte am Freitag, 14. Juni und Samstag, 15. Juni, jeweils ab 20.30 Uhr. Die grosse Turnfest- Show unter dem Motto «follow our passion» kann am Freitag, 21. Juni und Samstag, 22. Juni jeweils ab 20.30 Uhr gebucht werden. Tickets sind erhältlich unter www.aarau2019.ch. Der traditionelle Festumzug geht dann am Samstag, 22. Juni, 10.30 Uhr während 90 Minuten über die Bühne. Innerhalb von 45 Sujets werden rund 4'000 Personen am Festumzug teilnehmen. Dieser führt von der Aarauer Altstadt in den Schachen.

Zudem steht den Turnerinnen und Turner und den Besucherinnen und Besucher ein grosses Freizeitangebot zur Verfügung. Ein Spektakel bietet dabei sicherlich der Watering Contest, welcher im Turnfestjahr nicht traditionsgemäss in Montreux, sondern am ETF in Aarau in der Aare durchgeführt wird.

52'000 Übernachtungen in und um Aarau

In verschiedenen Zivilschutzanlagen, Turnhallen und Industriegebäuden werden insgesamt 17'000 Personen übernachten. Auf dem ETF-Campingplatz in Erlinsbach (AG/SO) sind es in eigenen Zelten und 3er-Zelten des Organisationskomitees sogar 35'000 Übernachtungen. Der Campingplatz wird mit einer offiziellen Verpflegungszone und einem Kiosk bespielt, zudem ist der Zutritt nur möglich, wenn man entsprechende Berechtigungen hat. Das Organisationskomitee 2019 hat im Bereich der Sicherheit einen besonderen Effort geleistet, dies hauptsächlich aufgrund der tragischen Vorkommnisse am letzten ETF 2013 in Biel. Neben den üblichen Sicherheitsmassnahmen wird es eine intensive Zusammenarbeit mit SRF Meteo geben.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
David Wiederkehr AG
freie Lehrstelle als Fahrzeugschlosser,4800 Zofingen, Mitarbeiter,
Mitarbeiterin im Pflegedienst, ,
Verein Aargauer Wanderwege
Verantwortliche/er Veireinswesen, Mitarbeiter,
Gemeinde Rothrist
Leiter/in Betriebe n.Liegenschaften,4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
Verstärkung Hotellerie +Pflege,5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Restaurant Roschtig Nagu
Serviceaushilfe,3253 Schnottwil, Mitarbeiter, Schnottwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas
Partner