Der Aargau plant ein nationales Technologietransferzentrum

anaxam.jpg
Bild: www.hightechzentrum.ch

Im Kanton Aargau soll ein national tätiges Technologiezentrum aufgebaut werden. Das geplante Zentrum Anaxam soll eine Brücke zwischen Forschungsinstitutionen und industriellen Unternehmen bilden. Die Promotoren hoffen auf Bundesgelder.

Das Paul Scherrer Institut (PSI), die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW), das Swiss Nanoscience Institute (SNI) und der Kanton Aargau bewerben sich um ein vom Bund unterstütztes Advanced Manufacturing Technologie Transfer Center (AM-TTC). Das teilte die Aargauer Staatskanzlei am Dienstag mit.

Das Projekt Anaxam basiert gemäss Staatskanzlei auf dem weltweit anerkannten Knowhow des PSI im Bereich Neutronen- und Röntgen-Analytik. Ziel und Zweck von Anaxam sei es, ein Kompetenzzentrum für angewandte Materialanalytik zu betreiben.

In Zusammenarbeit mit Industriepartnern sollen die Möglichkeiten und das Potenzial der Neutronen- und Röntgentechnologie für die breitere industrielle Anwendung erschlossen werden. Auf diese Weise soll die Produkteentwicklung unterstützt und beschleunigt werden.

Die vier Partner des Projektes gründeten im Mai einen Trägerverein. Der Verein soll das künftige Technologietransferzentrum betreiben.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
David Wiederkehr AG
freie Lehrstelle als Fahrzeugschlosser,4800 Zofingen, Mitarbeiter,
Mitarbeiterin im Pflegedienst, ,
Verein Aargauer Wanderwege
Verantwortliche/er Veireinswesen, Mitarbeiter,
Gemeinde Rothrist
Leiter/in Betriebe n.Liegenschaften,4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
Verstärkung Hotellerie +Pflege,5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Restaurant Roschtig Nagu
Serviceaushilfe,3253 Schnottwil, Mitarbeiter, Schnottwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas
Partner