Wegen Sommerhitze Grundwasser stark angezapft

trinkwasserglas1.jpg
Symbolbild (Archiv)

Präsident Daniel Wälchli durfte die Genossenschafter, Genossenschafterinnen und Behördenvertreter zur jährlichen GV der Brunnengenossenschaft Reiden (BGR) begrüssen. Interessiert folgten die Anwesenden seinen Ausführungen zu den Bauprojekten, die 2018 geplant, ausgeführt und abgeschlossen werden konnten. Unterstützt mit Bildern erklärte der Präsident die Sanierungsarbeiten in der Feldstrasse, dem Birkenweg sowie von weiteren Projekten.

Auch die Zahlen rund um die Wasserbeschaffung beziehungsweise den Verbrauch stiessen auf offene Ohren. Durch den ausserordentlich heissen und trockenen Sommer 2018 ist der Ertrag der Quellen vom Januar bis Ende November um rund 37 Prozent gesunken. Als Folge davon stieg der Anteil des geförderten Grundwassers auf 28 Prozent. Im Vergleich: In einem Jahr mit normalen Niederschlägen beträgt der Anteil des Grundwassers weniger als 10 Prozent.

Bis heute sind die Folgen des trockenen Sommers 2018 spürbar. Der Grundwasserspiegel beispielsweise liegt immer noch unter dem jährlichen Mittel und es wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, bis sich der Wasserstand erholt hat. Die Analysen der Wasserproben zeigen jedoch, dass die Reider Bevölkerung mit einwandfreiem Wasser versorgt wird.

Zur finanziellen Situation der BGR äussert sich der Kassier, Josef Eigensatz. Trotz eines weiteren Rückgangs der Einnahmen bei den Anschlussgebühren kann die BGR auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Das Genossenschaftskapital ist sogar leicht gestiegen.

Alle Verwaltungsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Die Verwaltung setzt sich wie folgt zusammen: Präsident Daniel Wälchli, Josef Eigensatz, Dominik Kneubühler, Erwin Leupi, Reto Müller, Thomas Zimmerli und Nicole Zimmerli Schumacher. Auch auf das Engagement der Brunnenmeister Thomas Meier und Raphael Rothenbühler darf die Brunnengenossenschaft weiterhin zählen.

Zum Schluss erfolgte ein Ausblick auf die anstehenden Projekte dieses Jahres. Mit dem Gemeinderat werden weitere Gespräche zur «Wasserversorgung Reiden – Langnau – Richenthal» geführt, und die allfällige Zusammenarbeit wird geklärt. Die grössten Bauprojekte 2019 betreffen die Sanierungen in der Pfaffnauer- und Unterwasserstrasse. Aber auch im Zuge der Strassensanierung Weihermattstrasse sind Erneuerungsund Sanierungsarbeiten seitens BGR geplant. Im Juni und Juli werden sämtliche Schieber im Hauptleitungsnetz kontrolliert und gewartet.

Wasserqualität in Reiden gut
Die Trinkwasserqualität wird in der Lebensmittelgesetzgebung exakt umschrieben und unterliegt strengen und regelmässigen Kontrollen. Die Wasseranalysen 2018 und 2019 entsprachen hinsichtlich der Fremd- und Inhaltsstoffverordnung sowie der Hygieneverordnung den lebensmittelrechtlichen Anforderungen (siehe Box).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Bademeister/in 100%, 4852 Rothrist, Mitarbeiter,
EW Rothrist AG
Technischer Angestellter, 4852 Rothrist, Mitarbeiter,
Pensionskasse Kanton Solothurn
Leiter/in Immobilienbewirtschaftung, 4502 Solothurn, Mitarbeiter, hurn
GLB
Langenthal/Landschaftsgärtner, 4900 Langenthal, Mitarbeiter, Langenthal
INSIDE
Inside, 4500 Solothurn, ,
H. P. Müller Werkzeugmaschinen AG
Servicetechniker 100%, 4554 Etziken, Mitarbeiter, Etziken
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner