Gemeindeversammlung: Drei Kredite zur Sanierung des Birkenwegs angenommen

murgenthal_aare1.jpg
Archivbild ZT

Seit Anfang 2018 steht die Feuerwehr Murgenthal unter dem Kommando von Marco Witschi. «Bereits an seinem ersten offiziellen Tag, dem 1. Januar, musste ich Marco Witschi aufbieten, da der Rothkanal einen Weg unterspülte», beginnt der Murgenthaler Gemeindeammann Max Schärer seinen Rechenschaftsbericht. Mit den drei Stürmen Burglind, Evi und Friederike startete ein turbulentes Feuerwehrjahr, welches durch den Grossbrand im Strebelareal und den Stallbrand in Glashütten noch ereignisreicher wurde. «Ich hoffe, dass unter der neuen Führung nun nicht jedes Jahr so ereignisreich ist», fügt Schärer an und lacht mit den Anwesenden im Saal. Diese Grossereignisse führten dazu, dass die Ausgaben für die Feuerwehr höher waren als budgetiert. Dennoch schliesst die Rechnung 2018 mit einem Ertragsüberschuss von insgesamt 1 027 413.57 Franken ab. Hauptgründe sind Sondersteuern und Bundes- sowie Kantonsbeiträge an die Deponie Brunnrain.

Anschliessend mussten die 58 anwesenden Stimmberechtigten (von 1494) über drei Verpflichtungskredite zur Sanierung des Birkenwegs abstimmen. Die 170 000 Franken für die Strassensanierung, die 140 000 Franken für den Ersatz der Wasserleitungen und die 173 000 Franken für die Sanierung der Elektro-Verteilanlage wurden ohne Diskussion und Gegenstimme angenommen. Gemäss einem 2004 erstellten Zustandsbericht befindet sich der Asphaltbelag in einem schlechten Zustand und muss ersetzt werden. «In Übereinstimmung mit dem Finanzplan wird in solchen Situationen aber nicht nur der Asphaltbelag saniert, da es wenig Sinn machen würde, zuerst den Belag zu sanieren und dann den sanierten Belag aufzureissen, um kurz darauf die Wasserleitungen zu ersetzen», sagte Peter Urben, Vizeammann von Murgenthal. Auch sei normal, dass dafür drei Kredite notwendig seien, denn jedes Geschäft betreffe eine andere Kasse. Auch dem vierten Verpflichtungskredit von 322 000 Franken zur Sanierung des Pausenplatzes beim Friedauschulhaus stimmten die anwesenden Murgenthalerinnen und Murgenthaler zu. Unter dem Traktandum Verschiedenes gab Gemeindeammann Schärer bekannt, das der Leiter Finanzen, Daniel Plüss, nach 39 Jahren auf der Gemeindeverwaltung von Murgenthal in Frührente gehen wird. Für ihn konnte Markus Müller als interner Ersatz gefunden werden. Abschliessend fügte Schärer an, dass an der Bundesfeier Sabina Freiermuth als Rednerin gewonnen werden konnte.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Jakob Hauser AG
Schriften- und Reklamegestalte, Mitarbeiter,
Jakob Hauser AG
Autolackierer EFZ, Mitarbeiter,
Bär Haustechnik AG
Servicemonteur Sanitär, Mitarbeiter, Aarburg
Bär Haustechnik AG
Heizungsinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Aarburg
Alterszentrum Wengistein
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Solothrun
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner