«Das muss ein Profi gewesen sein»: Über 30 Bienenvölker gestohlen

750_0008_14453800_290619_reg_bienen_rew_1155.jpg
Die Magazine des Murgenthaler Imkers, aus denen über 30 Bienenvölker gestohlen wurden. Remo Wyss

Einem Imker aus Murgenthal, der gerne anonym bleiben möchte, stahl eine unbekannte Täterschaft am Samstag um zirka 17 Uhr über 30 Bienenvölker. Susanne Scheibler, Präsidentin des Wiggertaler Bienenzüchtervereins, ist schockiert und traurig. «Der Dieb muss fast ein anderer Imker gewesen sein. Das Vorgehen zeugt von professionellem Wissen und Können.» Sehr wahrscheinlich wurden die Bienen von ihren Waben in eine Box gewischt. «Die gewählte Zeit dazu ist perfekt», fügt Scheibler an. Sei die Königin auch in der Box, würden die Bienen drin bleiben. Eine Nachbarin sah zur Tatzeit ein silbrig-weisses Auto bei den Magazinen, wie die grünen Kisten in denen die Bienen leben, genannt werden, stehen. Sie dachte sich aber nichts Böses dabei und vermutete, dass der Murgenthaler Imker ein neues Auto habe.

Zeugen sollen sich melden

«Der Täter muss wohl zwischen zweieinhalb und drei Stunden am Werk gewesen sein, wenn er, oder sie, denn alleine war. Auch muss er Schutzkleidung getragen haben, sonst wäre er heillos zerstochen worden», fügt Susanne Scheibler an. Was mit den Bienen geschieht, kann sie nur vermuten. «Vielleicht werden sie anderen Imker zum Kauf angeboten, der Imker braucht sie selbst oder schaffte sie über die Grenze.»

Es ist nicht das erste Mal, dass bei diesem Imker Bienen gestohlen wurden, auch wenn es lange ruhig war. Scheibler bestätigt, dass es zumindest im Wiggertal sehr ruhig sei, auch was Vandalismus anbelangt. «Aber leider treten sowohl Diebstähle, wie auch Vandalismus immer häufiger auf.»

Die verbleibenden Bienen des Murgenthaler Imkers sind auch jetzt, rund eine Woche nach dem Diebstahl, noch sehr aggressiv. Ein Annähern, ohne gleich angegriffen zu werden, ist nicht möglich. So mussten etwa die Polizisten Schutzkleider anziehen, um ihrer Arbeit in der Nähe der Magazine nachgehen zu können.

«So ein Diebstahl ist das absolut Schlimmste, dass einem Imker passieren kann», sagt Scheibler. Sie hofft, dass sich weitere Augenzeugen, die am Samstag nach 17 Uhr an der Rotherdstrasse in Murgenthal etwas verdächtiges gesehen haben, bei der Polizei melden.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushälterin, Mitarbeiter,
Suter Samuel
Mithilfe im Pferdestall, Mitarbeiter,
Bachmann Bauunternehmung AG
junger Maurer, 4814 Bottenwil, Mitarbeiter, Bottenwil
Allenspach Medical AG
Social Media & Online Marketing Manager, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
Zweckverband ARA Falkenstein
Klärwärter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Zaugg AG Rohrbach
Bauschreiner, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter, Rohrbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner