Vergabe von drei Buvettestandplätzen bis 2027

buvette_Luzern1.jpg
Hinter dem Luzerner Bahnhof beim Inseli befindet sich die beliebte Buvette. (Bild: www.luzern-isst.ch)

Vom 30. November 2018 bis 31. März 2019 hat die Stadt Luzern drei Buvettestandplätze öffentlich ausgeschrieben: die zwei auf dem Inseli (heute «Buvette im Inselipark» und «Volière beim Inseli») sowie jenen auf der Ufschötti (heute «Beach-Bar Ufschötti»). Bislang wurden seitens der Stadt Luzern für die drei Buvettestandplätze Jahresbewilligungen erteilt. Wer bereits eine Bewilligung hatte, erhielt diese für das folgende Jahr erneut. Das hat zwar den Charakter der beliebten Buvettes garantiert. Neue Interessierte hatten jedoch keine Möglichkeit, sich für einen Standplatz zu bewerben.

Nun wurden die Plätze ab Frühling 2021 für sieben Jahre im Rahmen eines fairen, offenen Verfahrens neu vergeben. Dadurch entspricht die Stadt der aktuellen Rechtsprechung. Das Verfahren wurde als Wettbewerb ausgestaltet. Dessen Herzstück bilden elf Kriterien, nach welchen die eingereichten Dossiers bewertet wurden (siehe Mitteilung vom 29. November 2018). Dazu gehören etwa das Erscheinungsbild, die persönliche Mitwirkung der Initianten sowie das gastronomische und kulturelle Angebot zur Unterhaltung der Gäste, welches die Buvettebetreibenden individuell anbieten.

Das Interesse an den drei Standplätzen war gross: Insgesamt wurden zwölf Gesuche eingereicht: acht Dossiers für den Standplatz der heutigen «Buvette im Inselipark» und je zwei Dossiers für die heutigen Standplätze «Volière beim Inseli» und «Beach-Bar Ufschötti». Besonders erfreulich ist die hohe Qualität der Gesuche, welche wohl nicht zuletzt auf die ausgewiesene Gastro- und/oder Barerfahrung der meisten Gesuchstellenden zurückzuführen ist. 

Die Überprüfung und Auswertung der Gesuche führte zu folgendem Ergebnis: Beim Standplatz der heutigen «Volière beim Inseli» konnte sich die bisherige Buvettebetreiberin Radio 3fach gegen die Konkurrenz durchsetzen. Bei den anderen beiden Standplätzen führte die Bewertung zu einem Punktegleichstand der besten Gesuche: Am Standplatz der heutigen «Buvette im Inselipark» waren drei Gesuche, am Standplatz «Beach-Bar Ufschötti» waren beide eingereichten Gesuche vom Punktegleichstand betroffen. In einem nächsten Schritt lud die Stadt die betroffenen Gesuchstellenden ein, sich und das eingereichte Dossier vor einer Jury zu präsentieren. Diese Jury setzt sich aus sechs Mitgliedern zusammen und ist fachlich breit aufgestellt: So wirken unter anderem Mitglieder der Kommission für offene Vergabeverfahren beziehungsweise Personen mit Gastroerfahrung, aus der Architekturbranche, der Kultur- und Quartierszene oder mit langjähriger Erfahrung im Betreiben einer Buvette mit. Die Jury hat nach der Präsentation Empfehlungen zuhanden der Stadt erarbeitet.

Die abschliessende Entscheidung traf die Stadt auf Grundlage der bewerteten Kriterien sowie der Empfehlung der Jury. Dabei zeigte sich, dass sich die beiden heutigen Buvettebetreiber auf dem Inseli gegen die Konkurrenz durchsetzen konnten. Zu einem Wechsel kommt es hingegen auf der Ufschötti: Das Team «Strandleben» erhält die Möglichkeit, das eingereichte Konzept in die Tat umzusetzen, den Buvettestandplatz zu bewirtschaften. Sobald das Team «Strandleben» die nötigen Bewilligungen vorlegen kann, steht der Bewirtschaftung des Buvettestandplatzes ab der Saison 2021 für eine Dauer von (mindestens) sieben Jahren nichts mehr im Weg.

Zwei Buvettestandplätze werden vorläufig nicht ausgeschrieben: So der Standort beim Nordpol in Reussbühl, welcher erst 2016 ausgeschrieben wurde und seit 2017 in Betrieb ist. Dieser Standplatz ist bis und mit Saison 2021 vergeben – zudem besteht eine Option auf Verlängerung um weitere fünf Jahre. Ebenso wird die Buvette Dock 14 auf dem Europaplatz vorläufig nicht ausgeschrieben. Vor einer potenziellen Ausschreibung müssen Nutzung und Bespielung des Platzes geklärt werden.  

Alle Sommerbars auf einen Blick
Weitere Infos der Stadt Luzern

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner