Die schönsten Aussichtspunkte im Aargau

Heiternplatz, Zofingen: Der Zofinger Hausberg ist nicht nur Schauplatz des Heitere Open Airs. Er bietet auch eine wunderschöne Aussicht über die Region und die Jurabergkette
Rietenberg, Dintikon: Am Ende der Bergstrasse in Dintikon erwartet Spaziergänger entlang des Waldrands eine unerwartete Aussicht auf die Zentralschweizer Alpen. Bei der nahegelegenen Pirolhütte kann man auf der Aussenfeuerstelle einen Cervelat bräteln.
Blick zur Heimat, Schöftland: Nimmt man die 20 Minuten des steil bergauf gehenden Waldweges in Kauf, wird man mit einer einzigartigen Aussicht auf Schöftland belohnt. Toitoi-WC inklusive.
Hombergturm, Reinach: 91 Treppenstufen führen zur obersten Aussichtsplattform des Hombergturms. Von dort aus bietet sich für die Besucher eine Rundumsicht vom Üetliberg bis zum Balmhorn.
Wasserturm Baldegg, Baden: Wer die Treppen des 38 Meter hohen Wasserturms auf der Baldegg erklimmt – er dient als Trinkwasserspeicher und für den Druckausgleich – wird mit einer 360-Grad-Panorama-Aussicht belohnt.
Geissberg-Chänzeli, Ennetbaden: Ein paar Schritte oberhalb des Panoramarestaurants Hertenstein hat man auch vom Chänzeli einen grandiosen Weitblick über die Ennetbadener Rebberge, die Bäder, das Limmattal und auf die Badener Altstadt. Gutes Schuhwerk empfohlen.
Rüsler, Neuenhof: Das Ausflugsrestaurant mit Spielplatz, grasenden Kühen und schattiger Terrasse bietet einen weiten Blick über das Limmat- und das Furttal. Wer weiter Richtung Heitersberg wandert, hat eine herrliche Aussicht vom Schwarzwald über die Stadt Zürich bis zu den Alpen.
Aussichtspunkt Besserstein, Villigen: Von der Burg Besserstein ob Villigen ist heute nicht mehr viel zu sehen. Der Aufstieg lohnt sich trotzdem. Der Blick schweift über das Paul-Scherrer-Institut weit ins untere Aaretal.
Aussichtspunkt Linde, Linn: Sie ist ein Treffpunkt, gilt als Kraftort und mit einem Stammumfang von 11 Metern als der mächtigste Baum im Aargau. Die Linner Linde hat das Dorf (welt-)berühmt gemacht.
Aussichtspunkt Horben: Vom Freiämter Hausberg Horben geht der Blick weit in die Innerschweiz. Anhand von Panoramatafeln kann sich der Wanderer in der weiten Umgebung orientieren.
Aussichtspunkt Hasenberg: Der Hasenberg gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Freiamt. Er bietet nicht nur einen weiten Blick, sondern auch kühles Wandern unter Bäumen.
Cheisacherturm, Gansingen: Über die Ampfernhöhe zwischen Sulz und Mönthal oder vom Bürensteig zwischen Gansingen und Remigen kommt man zum knapp 700 Meter hoch gelegenen Cheisacherturm in Gansingen. Von der obersten Plattform des 24 Meter hohen Turms bietet sich ein Panorama-Blick auf den Jura, die Alpen und den nahegelegenen Schwarzwald.
Sonnenberg: Vom «Chlei Sunnenberg» gelangt man in etwa einer halben Stunde zum Sonnenbergturm, der auf der Grenze zwischen Möhlin und Maisprach auf einer Höhe von 632 Metern liegt. Der im Jahre 1913 aus Jurasandstein erstellte Turm ist etwa 21 Meter hoch. 99 hölzerne Treppenstufen führen zur überdachten Aussichtsplattform.
Mumpferflue: Die Mumpferflue ist ein 510 Meter hoher Hügel zwischen Mumpf, Stein und Obermumpf. Von der Mumpferflue kann man das Fridolinsmünster in Bad Säckingen, die Rheinbögen und von Waldshut bis zu den Hochbauten der Stadt Basel sehen.
Eichberg, Seengen: Der Eichberg liegt 600 Meter über Meer und besticht mit einem fantastischen Ausblick. Bei einem Café und Gipfeli im Restaurant Eichberg erstreckt sich der Blick über das Seetal bis hin zum Alpenpanorama
Aussichtspunkt Maiengrün, Hägglingen: Der Maiengrün-Turm steht oberhalb von Hägglingen, direkt beim Restaurant Maiengrün am Freiämterweg. Wer den Turm im Wald besteigt (der Eintritt kostet 1 Franken), wird mit einem weiten Ausblick über das untere Freiamt belohnt.
Gebenstorfer Horn: Beim Aussichtspunkt auf dem Hügel hinten auf diesem Foto hat man einen fantastischen Ausblick auf das Wasserschloss und auf die Jurakette. Hier gibt es eine Grillstelle, und unterhalb des Horns kann man sich in der Hexenhöhle verstecken.
Stadtkirche, Aarburg: Die unter Denkmalschutz stehende Aarburger Stadtkirche bietet eine Aussicht auf ein einzigartiges Naturphänomen: Die «Aarewoog» – der Ort, an dem die Aare rückwärts fliesst.

Diese Liste enthält nur eine Auswahl an Aussichtspunkten im Aargau. Kennen Sie weitere besonders schöne Aussichtspunkte?

Senden Sie ein Bild Ihres Geheimtipps mit Ortsangabe an news@ztmedien.ch

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Genossenschaft Regiomech
Köchin/Koch, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Stiftung Blumenfeld
Mitarbeit Lingerie 40%, 4528 Zuchwil, Mitarbeiter, Zuchwil
Karl Anliker AG
Polymechaniker/in 100%, 3360 Herzogenbuchsee, Mitarbeiter, Herzogenbuchsee
BF architekten sursee ag
Erfahrene/r Bauleiter/in, 6210 Sursee, Mitarbeiter,
Suche 1 Koch oder Köchin, Mitarbeiter,
Roth Treuhand GmbH
Buchhalterin, 4552 Derendingen, Mitarbeiter, Derendingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Erhaben. Musik von Johann Rosenmüller
Partner