100 Jahre Nautischer Club Aarburg: Wasser unten und Wasser von oben - GALERIE

Gute Laune trotz Regenwetter: Christian Braun schaltet die Ampel zum Start auf Grün. Bild: Alfred Weigel
Wetterglück sieht anders aus: Die Wasserfahrer warten sehnlichst auf ihren Einsatz, der sich aufgrund des Regens verzögert. Bilder: Alfred Weigel
OK-Präsident Rolf Walser (vorne links) und Landammann Urs Hofmann verfolgen das Rangverlesen. Hofmann wuchs in der Nähe der Aare auf; «da ist man mit dem Wasser verbunden», meinte er in seiner Festansprache.
aw
aw
Regen verhinderte den Besucher- ansturm auf den Luna-Park.
NCA-Chef Michael Pagano (vorne links) und Martin Seiler, Präsident des Wasserfahrverbandes, freuen sich, dass die Fahrten fortgesetzt werden.
Michael Pagano (l.) nimmt ein Ruder für zukünftige Erfolge entgegen.
aw
aw
aw
Die Street-Food-Meile lockte viele hungrige Besucher an.
Womit vertreibt man sich die Zeit bei Regen? Mit Jassen!

Eröffnet wurde der Grossanlass mit einem Fahnenumzug vom Bärenplatz zum Festzelt mit offizieller Feier zum 100-Jahr-Jubiläum. Der Präsident des Schweizer Wasserfahrverbandes, Martin Seiler, pries die Bodenständigkeit der Wasserfahrer. Stachel und Ruder hätten in 100 Jahren den Nautischen Club Aarburg (NCA) geprägt und seine Spuren oder, treffender gesagt, seine unsichtbaren Fahrrinnen in der Aare hinterlassen. «Die Wasserfahrer als grosse Familie packen gemeinsam an und setzen im Team solche Anlässe um.» Für Seiler verbindet der NCA Tradition mit der Fähigkeit, sich über die Zeit an Trends anzupassen – dabei dachte er wohl an die bevorstehende Stand-Up-Paddling-Show. Ähnlich äusserte sich Wettkampforganisator und Kampfrichterpräsident Stefan Knörr: Alle Aargauer Vereine hätten mitgeholfen, die Schweizer Meisterschaft im Paarfahren zu einem grossartigen Ereignis an der Aarewaage werden zu lassen. Gemeindeammann Hans-Ulrich Schär sprach vom Mut, einen solchen Grossanlass zu stemmen, wobei die Aarburger mit Spannung die Vorbereitungen verfolgten. Und NCA-Präsident Michael Pagano meinte: «Als 1947 der NCA das erste Strandfest durchführte, gab es noch keine Wetter-App, der Draht zu Petrus muss wohl besser gewesen sein, als wir es am 100-Jahr-Jubiläum erleben.»

Die Austragung der Schweizer Meisterschaft im Paarfahren passte in das Konzept des Traditionsvereins, den Anlass mit den Aarburger Vereinen gemeinsam zu stemmen, kombiniert mit Strandfest, dem Musikfeuerwerk als nächtlichem Höhepunkt und musikalischer Unterhaltung an beiden Abenden. Sandra Rippstein mit Band am Freitag und die Musikapostel-Show am zweiten Abend heizten im Festzelt den ausharrenden Gästen ein. Das regionale Gewitterstürmchen überstand das Festgelände ebenso wie die Street-Food-Meile entlang der Landhausstrasse den zurückhaltenden Zuschauerandrang. Wer vom Paarwettfahren auf der Aare ausreichend gesehen hatte, vergnügte sich im Lunapark auf der Badiwiese mit Autoscooter, Kettenkarussell und vielen anderen Attraktionen.

Zum sonntäglichen Frühschoppen stimmte Rutishauser & Co. die Festgäste auf die Ansprache von Urs Hofmann ein. Der Landammann mass der Bedeutung der «Woog» im Mittelalter grosse Bedeutung bei. Die kreisenden Strudel bei der Einmündung des Tych-Baches seien vor Jahrhunderten als Hafen genutzt worden, also dort, wo heute die Wasserfahrer ihr fahrerisches Können unter Beweis stellten. Als Passivmitglied beim Wassersportverein Aarau hatte der Landammann einen guten Rat parat: «Lasst euer Handy an Land.» Wenn man in der Nähe der Aare aufgewachsen sei wie er, sei man mit dem Wasser verbunden, so Hofmann weiter.

Rund 150 Helferinnen und Helfer machten den dreitägigen Wassersportevent an der «Woog» möglich. Die Bilanz von OK-Präsident Rolf Walser fiel trotz des zwischenzeitlich starken Regens positiv aus: «Tolle Stimmung unter den Wasserfahrern – und alles unter Kontrolle.»

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
David Wiederkehr AG
freie Lehrstelle als Fahrzeugschlosser,4800 Zofingen, Mitarbeiter,
Mitarbeiterin im Pflegedienst, ,
Verein Aargauer Wanderwege
Verantwortliche/er Veireinswesen, Mitarbeiter,
Gemeinde Rothrist
Leiter/in Betriebe n.Liegenschaften,4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
Verstärkung Hotellerie +Pflege,5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Restaurant Roschtig Nagu
Serviceaushilfe,3253 Schnottwil, Mitarbeiter, Schnottwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas
Partner