Heitere 2019: Aus Stangen und Plachen werden Zelte und Bühnen

Heitere193.jpg
Ohne die flinken Manitou-Gabelstapler wäre der Aufbau der Infrastruktur für die Heitere-Woche nicht machbar. Bilder: Lilly-Anne Brugger
heitere191.jpg
Die Verankerungen für die Festzelte brauchen grosse Erdnägel.

Manitou-Gabelstapler fahren schwer beladen über den Zofinger Heiternplatz und kreuzen sich mit Quads oder Segways, die über die Wege flitzen. Auf der Strasse werden Stromgeneratoren abgeladen – für einige Minuten ist kein Durchkommen mehr. Auf der unteren Wiese bauen fleissige Helfer die wabenförmigen Gehwegplatten zusammen. Oben im Lindengeviert sind zahlreiche Metallplatten verlegt worden, damit die Lastwagen mit dem Material für die Lindenbühne über die Wiese fahren können ohne Schäden anzurichten. Bereits stehen die VIP-Zelte und die Garderoben für die Künstler sowie die Bürocontainer. Da die Bühne noch in Einzelteilen auf dem Boden liegt, bietet sich ein ungewohnter Blick «hinter die Bühne» des Heitere Open Airs.

Eingespielte Teams arbeiten Hand in Hand

«Wir sind seit Montagmorgen mit dem Aufbau beschäftigt», sagt Christoph Bill, Gesamtleiter Heitere Open Air. Das Personalzelt war am Montagmittag bereits in Betrieb: 80 eigene und externe Mitarbeiter haben erstmals auf dem Heiternplatz gegessen. Seit Mittwoch vergangener Woche haben Lastwagen Material auf den Zofinger Hausberg gefahren. Nun wird dieses schrittweise verbaut. Die Mitarbeiter seien eingespielt, sagt Christoph Bill. Viel zu optimieren gibt es beim Aufbau nicht mehr. Wichtig sei jetzt, die Grundinfrastruktur aufzubauen, damit am Freitag, wenn die ersten Standbetreiber auf den Zofinger Hausberg kommen, schon so viel wie möglich stehe. «Wenn die Standbetreiber Stromleitungen benötigen, wollen wir nicht mit leeren Händen dastehen.» Eine gute Woche wird es dauern, bis die Festivalstadt auf dem Zofinger Hausberg steht. Am Dienstag, 6. August geht es mit der Rocknight los. Bis dahin werden die Mitarbeiter noch einiges zu tun haben. «Und definitiv fertig mit dem Aufbau sind wir sowieso erst am Dienstag um 16.55 Uhr, fünf Minuten vor Türöffnung», meint Christoph Bill und schmunzelt.

Heitere194.jpg
Noch liegt die Bühne in Einzelteilen auf der Wiese.
Heitere192.jpg
Manitou-Gabelstapler laden Strom- generatoren ab.
Heitere195.jpg
Um die Zelte aufzubauen, ist Teamarbeit gefragt. Der VIP-Bereich hinter der Lindenbühne entsteht.
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Open Air

Christine Schwarz
schrieb am 31.07.2019 13:06
Komme seid vielen viele Jahren ans Open Air nach Zofingen.Nun wohne ich seid 8 Jahren in Heidelberg aber immer noch jedes fahre ich nach Zofingen u.freue mich riesig wieder f.5.Tage da zu sein.Ein Herzlich2s Danke an alle fleissigen Mitarbeiter u.an Hr. BILL.CH.SCHWARZ
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner