Namika besingt Lieblingsmenschen, Gavin James braucht dringend Sonnencrème

namika_mec_klein.jpg
Namika besticht mit ihrer sanften Stimme und ihrer sympathischen Art. Bild: mec

Wer vom Auftritt von Gavin James die erste Hälfte verpasste, hat dies nicht zu bedauern. Man wurde den Eindruck nicht los, dass seine Songs alle irgendwie ähnlich klangen. Und sowieso konnte man das Publikum mit einer Horde hungrigen Geiern vergleichen, welche sehnsüchtig auf die Hits «Hearts on Fire» und «Always» warteten und alle anderen Songs zuvor einfach artig erduldeten. Immer wieder sah man auf der Videowand die Setlist, welche auf den Bühnenboden geklebt war. So konnte man erfahren, dass die bekannten Songs erst ganz am Schluss kommen würden. «Kann mir jemand Sonnencrème auf die Bühne werfen?», rief Gavin James ins Publikum. Noch während des ersten Songs setzte sich die Sonne gegen die Wolken durch und überraschte den regengewöhnten Iren sichtlich. Nach dem zweiten Versuch wurde sein Wunsch erfüllt. Der 28-jährige Rotschopf meisterte seinen Auftritt souverän. Bei den sehnlichst erwarteten Songs kam dann auch noch Stimmung auf. Es war aber kein Konzert, welches den Heitere-Besuchern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Namika: Ein «Lieblingsmensch» für viele
Im legeren Dandy-Look, gekleidet mit Hut und Brille, betrat Namika die Lindenbühne. «Es ist unfassbar schön, hier zu sein», sagte die Sängerin mit ihrer samtigen Stimme. Sie bedauerte es, dass das Set, das sie und ihre Band auf dem Heitern spielten, kurz sei und meinte, dass sie daher ihre Ansagen entsprechend knapp halten wolle. Mit «Que Walou» gings los. Die 27-Jährige schafft es mit ihren Songs eine Leichtigkeit zu vermitteln. Die Lieder gehen ins Ohr und von da direkt in die Beine. Man kommt als Zuschauer kaum umhin, ein bisschen mitzutanzen während dem man mitsingt. Ob «Mailbox», «Phantom» oder «Hellwach»: Mit ihrer wunderbaren Stimme performte Namika die Songs souverän, sange, tanzte, sprang und hüpfte, animierte das Publikum mehrmals in die Hocke zu gehen: «Alle, die Bock haben zu feiern, gehen in die Hocke!» Und auch wenn dem einen oder anderen die lange Nacht vom ersten Festivaltag noch in den Knochen lag, Namika konnte man diesen Wunsch einfach nicht abschlagen. Dass sie auch in Sachen Sprechgesang etwas bieten kann, stellte sie mit «Wenn sie kommen» unter Beweis. Nicht fehlen durfte auch ihr Hit «Je ne parle pas français». «Wollt ihr euren Lieblingsmenschen umarmen?», sagte sie. Als sich im Publikum alle in den Armen lagen, meinte sie: «Ihr seid so süss!» Den Ohrwurm «Lieblingsmensch» gab sie allen noch mit auf den Weg, bevor sie sich verabschiedete. Und wer nicht genug bekommen hat von Namika: Die 27-Jährige tritt am 8. Dezember 2019 im Kaufleuten Club in Zürich auf. (twa/mec)

 

 

Gavin_James_lej_0456_klein2.jpg
Gavin James spielte natürlich auch seine grössten Hits «Hearts on Fire» und «Always». Bild: lej
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Engel
Réceptionistin (40-60%) & Wochenendaushilfe (2 WE /Monat) , Mitarbeiter, Zofingen
Salon Jörg
Wir suchen dich, Mitarbeiter,
Landi Fulenbach
Ladenlieter/in, Mitarbeiter,
Online und Offline, Mitarbeiter,
Restaurant Freihof
Servicefachmitarbeiterin Teilzeit, Mitarbeiter, Rupperswil
Gemeinde Schmiedrued
Leiter/-in Steuern, Mitarbeiter, Schmiedrued
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner