Leistungsauftrag: Die Aargauer Regierung legt fest, welche Behandlungen die Spitäler durchführen dürfen

KSA.jpg
Das Kantonsspital Aarau. © Aargauer Zeitung

Inner- und ausserkantonale Kliniken und Spitäler konnten sich für Leistungsaufträge in der Akutsomatik und Psychiatrie im Kanton Aargau bewerben. Das Bewerbungsverfahren ist inzwischen abgeschlossen und der Regierungsrat hat die Spitallisten 2020 verabschiedet, wie er am Montag mitteilt. Sie tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Die Leistungsaufträge werden für eine Dauer von vier Jahren erteilt.

Im Leistungsauftrag ist jeweils festgehalten, welche Behandlungen eine Institution durchführen darf. Entscheidend sind zum Beispiel Fallzahlen und Kosten.

Die Details erklärt der Regierungsrat an einer Medienkonferenz am Montagmorgen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Jakob Hauser AG
Schriften- und Reklamegestalte, Mitarbeiter,
Jakob Hauser AG
Autolackierer EFZ, Mitarbeiter,
Bär Haustechnik AG
Servicemonteur Sanitär, Mitarbeiter, Aarburg
Bär Haustechnik AG
Heizungsinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Aarburg
Alterszentrum Wengistein
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Solothrun
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner