Adligenswil: Gewässerverschmutzung durch Gülle führt zu Fischsterben

Adligenswil01.jpg

Am Mittwoch, 28. August 2019, ca. 16:45 Uhr, wurde der Polizei eine Gewässerverschmutzung im Würzenbach gemeldet. Abklärungen ergaben, dass in einem Landwirtschaftsbetrieb die Schwemmkanäle gespült wurden. Dabei wurde eine Abdeckklappe nicht geschlossen. Dadurch floss die Gülle über eine Wiese und gelangte in Sickerleitungen, welche in den Würzenbach führen. Durch die Verschmutzung wurde im Würzenbach der Fischbestand, vorwiegend Bachforellen, auf einer Strecke von ca. 3,5 Kilometer teilweise vernichtet.
 
Der genaue Schadenbetrag kann derzeit nicht beziffert werden. Der Verursacher wird beanzeigt.
 
Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehr Adligenswil und Mitarbeiter der Fischereifachstelle der Dienststelle Landwirtschaft und Wald des Kantons Luzern.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
P.Küpfer GmbH
Filiealleiterin 100%, Mitarbeiter,
Neuhaus Immo-Treuhand
Hauswart-Dienst, Mitarbeiter, fingen
Reformierte Kirche
flexible Person 12%, Miarbeiter, Muhen
Departement Bau, Verkehr und Umwelt
Chauffeurin/Chauffeur 100%, Mitarbeiter,
Gemeinde Reitnau
Sachbearbeiter/in 60 bis 100%, Mitarbeiter, Reitnau
Bachmann AG
Aushilfen Lager (ab Abruf), Mitarbeiter, Kölliken
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner