Der OLK Wiggertal unterwegs in den Bergen und den Altstadt-Gassen

Lily.jpg
Lily Husner überlief zwei Posten, wurde auf der Alp Trübsee aber dennoch gute Vierte. (Bild: kfl)

Die OL-Vereine Ob- und Nidwalden sowie Basel organisierten am Wochenende zwei völlig verschiedene Wettkämpfe in der Innerschweiz. Am Samstag transportierte die Gondelbahn Titlis-Express rund 1800 OL-Wettkämpfer auf die Alp Trübsee auf fast 1800 Metern Höhe. Der Bergsee, grüne Alpweiden und das Bergpanorama sorgten für eine atemberaubende Szenerie beim vierten Nationalen OL. Das baumlose Gebiet rund um den Trübsee bot ein feincoupiertes Gelände mit Alpweiden und zahlreichen Hügeln, Senken und kleinen Seen und erforderte genaues Kartenlesen.

Die 20 Wiggertaler hatten Glück und konnten bei sonnigen und trockenen Bedingungen laufen. Die spät Startenden mussten den Lauf bei einem heftigen Platzregen beenden. Schnell unterwegs war der Küngoldinger Maxim Bertschi (H10). Er vergab das Podest beim zweitletzten Posten, wurde aber guter Vierter. Ebenfalls den vierten Rang verbuchte Lily Husner (Staffelbach, D55). Sie überlief zwei Posten, bemerkte die Fehler aber rechtzeitig. Mit einem konstanten Lauf erreichte Brigitte Schlatter (Olten) den vierten Rang in der Kategorie Offen Lang. Ihr Vater Hansruedi (Zofingen, H75) kam mit dem Gelände gut zurecht und erkämpfte sich den zweiten Platz.

Schnelle Entscheidungen waren in den Gassen gefragt
Ganz anders präsentierte sich die Aufgabe am Sonntag bei der Schweizer Sprint-Meisterschaft. Die verwinkelten Gassen in der Altstadt von Stans hatten es in sich. Gefordert waren schnelle Entscheidungen, wer aber zu schnell unterwegs war, verpasste die richtige Abzweigung. Es zeigte sich, dass die besten Wiggertaler Mitteldistanzläufer auch in der Sprintdisziplin stark sind. Maxim Bertschi verzeichnete lediglich zu Posten fünf eine Unsicherheit. Der Schüler durfte sich die Bronzemedaille umhängen lassen. Lily Husner lief fast fehlerfrei und freute sich über Silber. Nur sechs Sekunden fehlten ihr zu Gold.

Für Gold sorgten zwei andere Klubkollegen: Hansruedi Schlatter sowie Stefan Bolliger (Liestal, H55) liessen die gesamte Konkurrenz hinter sich und standen zuoberst auf dem Podest. Topten-Plätze erreichten Joschka Bertschi (H14, 10. Rang), Alessandro Beck (HAL, 5.), Marius Hürzeler (HAK, 6.), Eveline Husner (DAL, 5.), Céline Pel (DAM, 5.) sowie Elisabeth Haberstich (D60, 10.).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
SPAF
Mitarbeiterin Administration (70 – 100%), Mitarbeiter, Aarau
Jakob Hauser AG
Schriften- und Reklamegestalte, Mitarbeiter,
Jakob Hauser AG
Autolackierer EFZ, Mitarbeiter,
Bär Haustechnik AG
Servicemonteur Sanitär, Mitarbeiter, Aarburg
Bär Haustechnik AG
Heizungsinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Aarburg
Alterszentrum Wengistein
Pflegefachperson HF, Mitarbeiter, Solothrun
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner