15-jähriger verletzt sich bei Selbstunfall mit geborgtem frisiertem Mofa

Unfallschild_SO.jpg
Symbolbild (Archiv)

Am Mittwoch, 4. September 2019, 17:30 Uhr, fuhr ein 15-Jähriger mit dem geborgten Mofa eines 14-jährigen Kollegen in Sursee auf der St. Georgs-Strasse in Richtung Martignyplatz. Bei einer Schwelle verlor er die Herrschaft über das Mofa und kam ohne Dritteinwirkung zu Fall. Der Junge zog sich Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital überführt werden.
 
Noch bevor die Polizei am Unfallort eintraf, brachte der 14-Jährige sein Mofa zu sich nach Hause. Es konnte später von einer Patrouille sichergestellt werden. Aufgrund diverser Abänderungen wurde das frisierte Mofa zu einer Expertise eingezogen. Der Halter des Mofas wurde bei der Jugendanwaltschaft verzeigt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner