Peter Nützi präsentiert seinen Geburts- und Herzensort: «Mis Rothrischt, dini Schwiiz»

110919_reg_MiniSchwiizRothrist_lh.JPG
Peter Nützi wohnt praktisch schon sein ganzes Leben in Rothrist, das hier im Hintergrund liegt. (Bild: lh)

Peter Nützi ist Mitglied in drei Chören: im Kirchenchor Rothrist, im Männerchor Strengelbach und im Chor der Kulturen Zofingen. Auftritte ist er sich also gewöhnt. Seinen wohl grössten Auftritt wird der Lagerlogistiker aber am kommenden Dienstag haben. In der Vorabend-Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» auf SRF 1 präsentiert Peter Nützi sein Heimatdorf Rothrist.

Um die Teilnahme an der Sendung habe er sich spontan beworben, erzählt Nützi. «Dann erhielt ich die Zusage für ein Casting.» Ein Team besuchte ihn in Rothrist und drehte ein Casting-Video. Von der Produktionsfirma der Sendung erhielt er bald darauf die Zusage. Neben Rothrist werden in der gleichen Woche auch Lenzburg, Herznach, Gebenstorf und Frick ihren Auftritt haben.

Originalität und Persönliches sind wichtig

Beim Fernsehformat stellen jeweils fünf Personen aus fünf verschiedenen Gemeinden innerhalb eines Kantons ihr Dorf oder ihre Stadt vor. Dabei geht es darum, den Heimatort von einer persönlichen Seite aus zu zeigen und dabei die Bereiche Tradition, Kulinarik und Freizeit möglichst originell abzudecken.

Die anderen Teilnehmer verteilen Punkte und am Ende der Woche steht ein Sieger fest. Bald hat Peter Nützi die Möglichkeit, seinen Heimatort Rothrist von der besten Seite zu präsentieren und hoffentlich viele Punkte zu holen. Wie genau er die drei Themenbereiche abdecken wird, darf der Rothrister nicht verraten.

In der Gemeinde ist Nützi tief verwurzelt. Er ist hier geboren und aufgewachsen. Schon seit 45 Jahren lebt der 51-Jährige im Dorf. «Nur für fünf Jahre hatte ich einen Unterbruch.» Was Rothrist auszeichnet, ist für ihn, neben der Nähe zur Aare, klar:«Das vielfältige Dorfleben ist wunderbar.» Neben seinem Engagement in den drei Chören ist Nützi bei der Feuerwehr aktiv. In jüngeren Jahren war er im Turnverein, spielte Handball, war Fussballer, Juniorentrainer und Schiedsrichter. Beim FC Rothrist ist er bei manchen Matches an der Kasse anzutreffen. Für die Gemeinde engagiert er sich in der Umweltschutzkommission. Peter Nützi kennt sein Dorf also in- und auswendig. Gute Voraussetzungen für den Sieg.

«Mini Schwiiz, dini Schwiiz», Folge 2 Rothrist, 17. September um 18:15 Uhr auf SRF 1.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

FC Rothrist

Andy
schrieb am 11.09.2019 20:32
Er war mein bester Trainer beim FC Rothrist!
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
David Wiederkehr AG
freie Lehrstelle als Fahrzeugschlosser,4800 Zofingen, Mitarbeiter,
Mitarbeiterin im Pflegedienst, ,
Verein Aargauer Wanderwege
Verantwortliche/er Veireinswesen, Mitarbeiter,
Gemeinde Rothrist
Leiter/in Betriebe n.Liegenschaften,4852 Rothrist, Mitarbeiter, Rothrist
Verstärkung Hotellerie +Pflege,5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Restaurant Roschtig Nagu
Serviceaushilfe,3253 Schnottwil, Mitarbeiter, Schnottwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas
Partner