Langjähriger Dirigent verlässt Jugendmusik

750_0008_14799608_120919_reg_jugendmusik_oftringen_kueng.jpg
Vorstand mit Ehrendirigent Giuseppe Di Simone (v. l.): Nina Hunziker, Philippe Brandenburg, Christine Siegrist, Stefan Senn, Giuseppe Di Simone, Dominic Schertenleib und David Gabi. Bild: zvg

Präsident Dominic Schertenleib führte durch die 52. Generalversammlung der Jugendmusik Oftringen-Küngoldingen (JMOK) und hielt Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Höhepunkte waren das Jahreskonzert sowie der Doppelsieg am Jugendmusiktag in Möriken. Da für ein Jahr kein Probebetrieb stattfindet, verlässt der langjährige Dirigent Giuseppe Di Simone nach dem Eidgenössischen Jugendmusikfest in Burgdorf die JMOK. Unter seiner Leitung durfte die JMOK in den letzten 21 Jahren etliche Erfolge verbuchen. Als Auszeichnung und grossen Dank für seine vielen Verdienste ernannte die JMOK ihren «Giusi» zum Ehrendirigenten.

Nachdem die Jahresrechnung mit einem Gewinn abgeschlossen hat, sieht das Budget einen Verlust vor. Diesem Verlust zugrunde liegt der aktuelle Mitgliedermangel, aufgrund dessen die JMOK den Spielbetrieb für ein Jahr stilllegt. In diesem Jahr widmet sich die JMOK der Ausbildung neuer Musikantinnen und Musikanten. Kinder und Jugendliche können in der JMOK kostenlos und unter professioneller Ausbildung ein Instrument erlernen. Infos dazu unter: jmok.ch.

Demissionen lagen keine vor, der Vorstand konnte bestätigt werden. Die JMOK freut sich nun auf das Saisonhighlight, das Eidgenössische Jugendmusikfest in Burgdorf am 21./22. September. (ChS)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner