Derendingen: Rentnerin verletzt Ehemann und sich selbst mit einem Messer

messerattacke.jpg
Symbolbild (Archiv)

Am Mittwochmorgen, 11. September 2019, sind in einem Haus in Derendingen ein Mann und eine Frau im Rentenalter verletzt aufgefunden worden. Beide wiesen Schnittverletzungen auf und mussten mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen verletzte die Frau ihren Ehemann und sich selbst mit einem Messer. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet. Motiv und Hergang sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Gebr. Jetzer Hoch-und Tiefbau AG
Sachbearbeiter/in, Mitarbeiter,
Restaurant Einsiedelei
Service 70-100%, Mitarbeiter, Rüttenen
Job für Mamis, Mitarbeiter,
Gesucht Raumpflerin, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner