Zofinger gewinnt in TV-Show 100 000 Euro – und will 1000 Bäume pflanzen

170919_reg_SamuelWeber_lh2.jpg
Auf seinem Instagram-Account «sam.rogue» postet Sam Weber regelmässig Bilder von seinen Trainings. Bilder: zvg
170919_reg_SamuelWeber_lh11.jpg
Auf seinem Instagram-Account «sam.rogue» postet Sam Weber regelmässig Bilder von seinen Trainings. Bilder: zvg
170919_reg_SamuelWeber_lh3.jpg
Auf seinem Instagram-Account «sam.rogue» postet Sam Weber regelmässig Bilder von seinen Trainings. Bilder: zvg
170919_reg_SamuelWeber_lh31.jpg
«Hätte ich gewusst, wie weit zurück mein Verfolger lag, wäre ich weitergelaufen.» Samuel Weber, Medizinstudent aus Zofingen

Am Dienstagabend vergangene Woche hatte der Zofinger Samuel, genannt Sam, Weber im deutschen Fernsehen seinen ganz grossen Auftritt. In der neuen Pro7-Primetime-Show «Renn zur Million» sicherte der 23-Jährige sich 100 000 Euro.

Eine Woche später ist Weber immer noch euphorisch, auch wenn das Geld noch nicht auf seinem Konto ist. «Die Auszahlung erfolgt erst bis zu vier Wochen nach der Ausstrahlung der Sendung», sagt er. Obwohl er eine grosse Summe gewonnen hat, hört man aus Webers Stimme doch leise Wehmut. Der Medizinstudent hätte nämlich die Möglichkeit gehabt, bis zu einer Million Euro zu gewinnen.

In der Show musste Weber verschiedene Hindernisse überwinden, die unterschiedliche Fähigkeiten erforderten und deren Reihenfolge er im Voraus festlegen konnte. Mit dem Bewältigen jedes Hindernisses sicherte er sich einen ansteigenden Geldbetrag. Zwei Minuten nach Webers Start lief Harun Özdemir, der mehrfache deutsche Meister im Taekwondo, los, mit dem Ziel, ihn einzuholen. Wäre ihm das gelungen, wäre Weber ausgeschieden.

Intensives Training bis fast an die Belastungsgrenze

Der passionierte Parkourläufer Weber konnte seinen Vorsprung jedoch kontinuierlich ausbauen. Nach dem vierten Hindernis entschied er sich aber, mit den erspielten 100 000 Euro nach Hause zu gehen. «Hätte ich gewusst, wie weit zurück mein Verfolger lag, wäre ich weitergelaufen», sagt Weber.

Er sei kein Leistungssportler, habe in den Wochen vor der Sendung aber wie einer trainiert, sagt Weber, der von der Produktionsfirma zur Bewerbung für die Sendung eingeladen wurde. «Ich ging in täglichen kurzen, aber intensiven Trainingseinheiten bis fast an die Belastungsgrenze und habe etwas Masse abgebaut.» Die Hindernisstrecke von einer Meile sei nicht lang, aber intensiv gewesen. Deshalb entschied er sich, zuerst die Hindernisse zu absolvieren, bei denen er seine Stärken ausspielen konnte. Diese liegen vor allem im Parkour, das er seit neun Jahren vor allem bei Free-Z in Zofingen ausübt.

Mitgemacht bei der Show hat Weber, weil er eine Chance für sich und seinen Sport sah. Zudem gibt es im Parkour fast keine Möglichkeit, sich mit anderen an einem Wettkampf zu messen. Fernsehshows gefallen ihm, letztes Jahr schaffte er es bei Ninja Warrior Switzerland unter die Top zehn, dieses Jahr ist er auch wieder mit von der Partie.

Er will in Bäume und Fotoausrüstung investieren

Mit dem Geld will Weber in einem ersten Schritt 1000 Bäume im Amazonas pflanzen lassen. Generell möchte er das Geld für etwas Nachhaltiges einsetzen. «Das muss aber zuerst noch reifen.» Ganz sicher wird der passionierte Hobbyfotograf aber seine Kameraausrüstung erweitern. Längere Ferien kann sich Weber ebenfalls vorstellen. Zuerst möchte er aber sein Medizinstudium beenden. Aktuell befindet er sich im Praktikumssemester. Später möchte er in einem Bereich tätig sein, der wenig Bürokratie, dafür viel Nähe zum Patienten beinhaltet.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Elektro Rüegger Brittnau GmbH
Elektroinstallateur EFZ, Mitarbeiter, Brittnau
Wullschleger Rolf
Verkäuferin 60% - 80%, 4800 Zofingen, Mitarbeiter,
Matthias Döll GmbH
Leiter Produktion, 6340 Baar/Zug, Mitarbeiter,
Matthias Döll GmbH
Teamleiter Einkauf, 6340 Baar/Zug, Mitarbeiter,
Exquisina-Küchen
Küchenfachmann/frau, 4563 Gerlafingen, Mitarbeiter, Gerlafingen
Wir bieten Teilzeit, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
"Kämmerlimusik" Frölein Da Capo
Partner