Anpassung der Elternbeiträge für den Mittagstisch

Mittagstisch.jpg
Symbolbild Archiv AZ

Der Gemeinderat in Uerkheim hat in Zusammenarbeit mit der Schulleitung die Semesterbeiträge für den Mittagstisch angepasst. Für das zweite Semester des laufenden Schuljahres kostet der Mittagstisch einmal in der Woche neu 180 Franken (vorher 150 Franken). Der Besuch zweimal in der Woche kostet 360 Franken (vorher 300 Franken) und ab dem zweiten Kind in der Familie steigt der Preis von 120 auf 150 Franken. «Jedes Kind soll die Möglichkeit haben, am Mittagstisch beizuwohnen, auch wenn die Eltern es eventuell aus finanziellen Gründen nicht schicken können», so Gemeindeammann Herbert Räbmatter. Falls es Probleme hinsichtlich Finanzen der Eltern geben sollte, seien die zuständigen Personen angewiesen, mit dem Gemeinderat in Verbindung zu treten, um nach einer verträglichen Lösung zu suchen. «Bis jetzt hatten wir noch keine Anmerkungen dazu», so der Gemeindeammann.

Das Angebot wird immer beliebter

Die Erhöhung der Beiträge erklärt der Gemeinderat mit der immer schwächeren Kostendeckung in den letzten Jahren. War es im Jahr 2016 noch ein Minus von knapp 6000 Franken, stieg dieses ein Jahr später auf über 6000 Franken. Vergangenes Jahr verzeichnete die Gemeinde gar ein Minus von knapp 16 000 Franken, weil auch der Aufwand um knapp 9000 Franken höher ausfiel. Laut Herbert Räbmatter wurde der Einsatz des Kochteams verändert und die Betreuung aufgestockt. «Der Mittagstisch erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Da wir höhere Unkosten in den letzten Jahren hatten, war eine moderate Anpassung notwendig», so Räbmatter. (kpe)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner