Das Rottaler Erntefest fand erstmals in Fischbach statt

031019_luz_erntefest1.jpg
Zahlreiche regionale Spezialitäten durften gekostet und natürlich gekauft werden. Bilder: Achim Günter
031019_luz_erntefest2.jpg
Der Schulhausplatz in Fischbach war für einmal nicht in Kinderhand.
031019_luz_erntefest31.JPG
Die Stände boten eine Auswahl an regionalen Köstlichkeiten.

Der Schulhausplatz im kleinen Dorf Fischbach war für einmal nicht in Kinderhand. Anlässlich des Rottaler Erntefestes herrschte dort buntes Markttreiben. Das Herbstfest wird seit 2005 regelmässig durchgeführt, im 700-Seelen-Dorf jedoch war es erstmals zu Gast – «dank toller lokaler Eigeninitiative», wie Werner Stirnimann lobt. Stirnimann ist Projektleiter der IG Rottaler Ernte, welche die diesjährige Austragung des Festes in Zusammenarbeit mit einem neunköpfigen lokalen Organisationskomitee veranstaltet hat. Dabei ist auch die Einbindung der lokalen Bevölkerung und der Vereine wichtig.

Tausende besuchten das Erntefest

Gemäss Website «rottalerernte.ch» ist das Hauptziel des Festes, «den Absatz der hochwertigen und gesunden Produkte aus der Rottaler Kulturlandschaft und somit den regionalen Genuss zu fördern». Das gelang auch: Tausende Personen statteten Fischbach einen Besuch ab. Zahlreiche regionale Spezialitäten durften gekostet und natürlich gekauft werden: etwa Luzerner Chügelipastete, Lebkuchen, Birewegge oder Apfelsaft. Auch Alkoholika in verschiedenen Ausführungen fanden sich am Markt, ebenso exotische Angebote wie Pfauenziegen- und Yak-Produkte, Monastero-Rohschinken, Rottaler Kirschmöckli und natürlich die beliebten Rottaler Zigerchrosi.

Wer sich nicht schon beim Probieren an den vielen Ständen den Magen vollgeschlagen hatte, konnte dies in der grossen Festwirtschaft im nahen Schulgebäude tun. Und nicht nur für den Gaumen, sondern auch für Augen und Ohren wurde einiges geboten. Denn auch ein Rahmenprogramm gehört jeweils dazu. Diesmal zum Beispiel waren Alphornklänge ebenso zu hören wie Töne aus dem Saxofon oder vom lokalen Schützenchörli. Auch an die Kinder hatte man gedacht: Ein kleiner Streichelzoo oder das beliebte Ponyreiten zogen die Aufmerksamkeit der Kleinsten auf sich.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Alberati Architekten AG
Architektin 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Aniviva; c/o Lumena AG
Monteur/Mechaniker 60%, Mitarbeiter, Ohmstal
Baumberger Bau AG
Holzbau Polier, Mitarbeiter, Koppingen
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
LagermitarbeiterIn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner