Drei Gegentore in der Startphase: Der FC Aarau unterliegt Tabellenführer Lausanne-Sport mit 1:3

fca_lausanne.jpg
Überfallartig trugen die Lausanner gegen Aarau ihre Angriffe vor. (Bild: freshfocus)

Zweimal liess sich der FCA in der Startphase bei hohen Bällen durch das treffsichere Sturmduo Turkes und Zeqiri düpieren; wenig später erhöhte Turkes nach einer flachen Hereingabe von Zeqiri gegen schlafende Hausherren bereits auf 3:0 (11.). Die Startphase weckte Erinnerungen an einen Aarauer Auftritt vor ziemlich genau zwanzig Jahren, als es am 16. Oktober 1999 eine 1:4-Niederlage gegen den FC St. Gallen absetzte. Auf dem Espenmoos waren damals sogar nur neun Minuten vergangen, bis es zum dritten Mal im FCA-Netz eingeschlagen hatte.

In der Folge fingen sich die Schützlinge von Cheftrainer Patrick Rahmen langsam, doch zwingender wurden die Aktionen erst nach einem Dreifachwechsel zur Halbzeitpause. Kurze Zeit später war es Lausanne-Verteidiger Flo, der das Zuspiel von Rossini in die eigenen Maschen lenkte (49.).

Die Aarauer waren in der Folge zwar mindestens ebenbürtig, doch mehrere Kopfballchancen von Leo und Zverotic waren nicht vom Erfolg gekrönt. Am Ende flog Serey Dié nach wiederholtem Foulspiel mit der gelb-roten Karte vom Platz, während sich der Rückstand auf den Leader aus der Westschweiz mit dieser Niederlage auf 10 Punkte vergrössert hat. 

Aarau – Lausanne-Sport 1:3 (0:3)
Brügglifeld. – 2’900 Zuschauer. – SR: Schärer. – Tore: 3. Turkes 0:1. 8. Zeqiri 0:2. 11. Turkes 0:3. 49. Eigentor Flo (Rossini) 1:3.
Aarau: Ammeter; Giger, Thaler, Leo, Mehidic; Zverotic, Serey Dié; Spadanuda (46. Alounga), Neumayr (81. Rrudhani), Misic (46. Pepsi); Maierhofer (46. Rossini).
Lausanne: Castella; Boranijasevic (46. Gétaz), Loosli, Nganga, Flo; Kukuruzovic; Geissmann, Schneuwly (87. Oliveira); Dominguez (58. Ndoye), Turkes, Zeqiri (78. Puertas).
Bemerkungen: Aarau ohne Balaj, Corradi, Jäckle, Peralta, Schindelholz, Schneuwly, Thiesson (alle verletzt) und Hübel (nicht im Aufgebot). Lausanne ohne Pasche (verletzt), Cabral, Silva (beide nicht im Aufgebot), Baddy Dega, Bares, Da Silva, Lukembila, Nanizayamo und Schmidt (alle U-21). – Verwarnungen: 30. Leo, 35. Zeqiri, 37. Serey Dié, 47. Dominguez, 47. Maierhofer, 50. Giger, 67. Gétaz (alle Foulspiel), 75. Turkes (Unsportlichkeit). – Platzverweis: 94. Serey Dié (wiederholtes Foulspiel).

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
freiwillige Helfer/-innen, 5116 Schinznach, Mitarbeiter,
Teilzeit-Allrounderin, ,
Wir bieten Teilzeit, ,
Hohenlinden
Fachmann/-frau Betriebsunterhalt, 4500 Solothurn, Mitarbeiter, Solothurn
Leiter Lager, Mitarbeiter,
Quickmail AG
Nebenverdienst Briefzusteller, 9001 St. Gallen, Mitarbeiter, St.Gallen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner