Jubel bei der FDP: Damian Müller im ersten Wahlgang als Luzerner Ständerat gewählt

DSC_0666.JPG
Wiedergewählt: Ständerat Damian Müller (links) nimmt ein Gratulation entgegen.
DSC_0670.JPG
Damian Müller beobachtet den Bildschirm mit den Resultaten.
DSC_0687.JPG
CVP-Kandidatin Andrea Gmür-Schönenberger hat es nicht gelangt. Sie ist aber in der Poleposition für den zweiten Wahlgang und dürfte wohl auch links der Mitte Stimmen erhalten, um Franz Grüter zu verhindern.

Im ersten Wahlgang der Ständeratswahlen schaffte einer von sieben Kandidierenden das absolute Mehr von 65`476 Stimmen.

Gewählt ist:
- Damian Müller (FDP, bisher), 65 784 Stimmen
 
Nicht gewählt sind:
- Andrea Gmür (CVP, neu), 54 861 Stimmen
- Franz Grüter (SVP, neu), 38 358 Stimmen
- Monique Frey (Grüne, neu), 30 322 Stimmen
- David Roth (SP, neu), 29 668 Stimmen
- Michèle Graber (glp, neu), 9334 Stimmen
- Florian Studer (parteilos, neu), 4553 Stimmen
 
Das absolute Mehr betrug 65 476 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei 48,4 Prozent. Der zweite Wahlgang findet am 17. November 2019 statt. Eingabeschluss für die Wahlvorschläge ist der 24. Oktober 2019.
 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Berufs-und Wieterbildung
Informatiker -Lehrstelle, 4800 Zofingen, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Gedex Getränke AG
Mitarbeiter/in Getränkeabholmarkt, 4950 Huttwil , Mitarbeiter, Huttwil
Zusatzeinkommen, Mitarbeiter,
Raumpflegerin, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner