Schule Reiden erhält gute Noten

Reiden_Leemann.jpg

Die Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern führt alle sechs Jahre externe Evaluationen an den Schulen durch. Im April machte sie Halt in der Schule Reiden. Laut dem Bericht fühlen sich die Lernenden an den verschiedenen Standorten wohl. Dies sei einerseits auf das angenehme Schulklima, andererseits auf die klare Klassenführung zurückzuführen. Den Lehrpersonen wird attestiert, dass sie einen abwechslungsreichen Unterricht gestalten, der das kooperative Lernen fördert. Positive Erwähnung findet auch die Führung der Schule durch die Bildungskommission und die Schulleitung, welche grossen Wert darauf legen, Gemeinsamkeiten über alle Schulstandorte aufzubauen, aber deren Eigenheiten dennoch zu bewahren. Besonders freut sich die Leitung der Schule über die Zufriedenheit der Eltern. Diese schätzen den freundlichen und respektvollen Umgang mit den Lehrpersonen. Zudem sind sie sehr zufrieden mit den Betreuungsangeboten. Die grosse Heterogenität der Klassen belastet die Lehrpersonen jedoch in hohem Masse, was sich negativ auf ihre Arbeitszufriedenheit auswirkt. Dies ist ein Faktor, der bis Ende Schuljahr 21/22 verbessert werden muss. Im Team fühlen sie sich aber wohl. Den Lehrpersonen wird eine hohe Identifikation mit der Schule Reiden und eine engagierte Zusammenarbeit attestiert.

Lehrer sind gerne an der Sekundarschule tätig

Auch die Sekundarschule erhielt ein sehr gutes Zeugnis. Die Lehrpersonen gestalten die Beurteilung entlang gemeinsamer Eckwerte und sprechen sich insbesondere in den Niveaufächern gut ab. Die integrativen Fördermassnahmen sind mit dem Regelunterricht verknüpft und eine gezielte Unterstützung von Lernenden mit besonderen Bedürfnissen ist sichergestellt. Die Lehrpersonen sind gerne an der Schule tätig und schätzen insbesondere die gute Zusammenarbeitskultur. Im Rahmen der eingerichteten Klassenräte und des Schülerrats werden die Lernenden zur Mitgestaltung der Schulgemeinschaft eingeladen.

Gesamtschulleitung komplett

Nicole Waltisperg ist neue Schulleiterin der beiden Standorte Langnau und Richenthal. Sie beginnt ihre Teilzeittätigkeit im Schuljahr 20/21. Im aktuellen Schuljahr übernimmt als Zwischenlösung das Rektorat die Führung. Nicole Waltisperg ist seit vielen Jahren an der Schule Reiden als Lehrperson an Primar- und Sekundarschule sowie als Team- und Stufenleiterin tätig. Aktuell absolviert sie die Ausbildung zur Schulleiterin an der Pädagogischen Hochschule Luzern. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
ZT Medien AG
Personalfachfrau/mann, Mitarbeiter, Zofingen
Gemeinde Brittnau
Leiter Bauamt, Mitarbeiter, Brittnau
Gemeinde Rothrist
Mitarbeiter/in Gastronomie, Mitarbeiter, Rothrist
SEWOBA GmbH
Verkäuferin/kreative Mitarbeiterinnen, 4434 Hölstein, Mitarbeiter, Hölstein
Sportartikel-Verkäuferin, 4665 Oftringen, Mitarbeiter,
Rössler Gefässe & Gardenliving AG
Allrounder 100%, Mitarbeiter, Attelwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner