Aargauer Nationalrats-Neulinge erstmals auf Tuchfühlung mit dem Bundeshaus

Bilder: Raphael Nadler (RAN)
(RAN)
(RAN)
(RAN)
(RAN)
(RAN)
(RAN)

Die neugewählten Parlamentsmitglieder sind am Freitag im Bundeshaus in Bern erstmals auf Tuchfühlung mit ihrem neuen Arbeitsplatz gegangen. Ernst gilt es für sie dann erstmals am 2. Dezember, wenn die Wintersession und damit die neue Legislatur beginnt.

Die neugewählten Ratsmitglieder erhielten am offiziellen Empfangstag eine kurze Einführung in die Dienstleistungen der Parlamentsdienste. Es gab Angaben zur Infrastruktur, zu den Entschädigungen und dem Zutritt zum sowie der Sicherheit im Bundeshaus. Begrüsst wurden sie von Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti, die ihrerseits in den Ständerat gewählt wurde.

Dann konnten die Neulinge auch erstmals im Nationalratssaal probehalber auf ihren Stühlen Platz nehmen. Die frischgebackenen Nationalräte und Nationalrätinnen zeigten sich in einer Umfrage von Keystone-SDA-Video glücklich und beeindruckt von ihrer neuen Umgebung. Und auch ziemlich selbstbewusst, wie etwa Johanna Gapany (FDP/FR): "Wenn man in die Politik startet, ist dies das Ziel."

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
ZT Medien AG
Personalfachfrau/mann, Mitarbeiter, Zofingen
Gemeinde Brittnau
Leiter Bauamt, Mitarbeiter, Brittnau
Gemeinde Rothrist
Mitarbeiter/in Gastronomie, Mitarbeiter, Rothrist
SEWOBA GmbH
Verkäuferin/kreative Mitarbeiterinnen, 4434 Hölstein, Mitarbeiter, Hölstein
Sportartikel-Verkäuferin, 4665 Oftringen, Mitarbeiter,
Rössler Gefässe & Gardenliving AG
Allrounder 100%, Mitarbeiter, Attelwil
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner