Mann rast mit 100 km/h in Aarburg in Hausfassade

IMG_4246.jpg
Bild: Kapo AG
IMG_4249.jpg
Bild: Kapo AG
n-large2x-16x9-fill.webp
Die Schäden am Fahrzeugen zeugen vom heftigen Aufprall. Bild: Janine Müller

Am Samstagabend prallte in Aarburg auf der Bahnhofstrasse ein Auto mit massiver Geschwindigkeit in eine Hausfassade. Den ersten Einsatzkräften vor Ort bot sich ein verstörendes Bild. Ein schwarzer Mercedes war komplett verformt und in ein Balkongeländer verkeilt. Der Automobilist, ein 52-jähriger Portugiese, konnte nur mit der Hilfe der Feuerwehr aus dem Wrack geborgen werden.

Nach ersten Erkenntnissen, so die Kantonspolizei Aargau in ihrer Mitteilung, fuhr das Unfallfahrzeug vom Bahnhof Aarburg auf der Bahnhofstrasse in Richtung Städtchen. Mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h prallte das Fahrzeug gegen eine Hausmauer, «rasierte» eine Treppe und ein Balkongeländer ab und wurde zurück auf die Strasse geschleudert. Beim Aufprall zog sich der Lenker so schwere Kopfverletzungen zu, dass er trotz sofortiger Hilfeleistung noch auf der Unfallstelle verstarb.

Für die Tatbestandsaufnahme blieb die Bahnhofstrasse bis nach Mitternacht gesperrt. Durch die Feuerwehr Aarburg wurde eine Umleitung eingerichtet. Zudem waren Einsatzkräfte des Spitals Zofingen, der Regionalpolizei Zofingen und der Kantonspolizei Aargau vor Ort. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde durch die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm ein Verfahren eröffnet.

Weiter werden Zeugen gesucht, welche Angaben zum Ereignis machen können. Diese werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Aargau in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) zu melden.

n-large2x-16x91.webp
Auch der Rettungshelikopter war vor Ort. Bild: Janine Müller
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Aarburg

Heinz Stadelmann
schrieb am 06.01.2020 14:23
Nein, es war nie eine treppe an dieser stelle. Es war früher ein balkon dort. Man( n ) fährt viel zu schnell mit ü 100 in dieser kurve !!!

Danke für den Hinweis

Oliver Schweizer
schrieb am 06.01.2020 13:46
Danke für den Hinweis, wir waren selber nicht vor Ort und haben deshalb die3 offizielle Berichterstattung der Kantonspolizei übernommen. online-Redaktion ZT

Treppe?

J. Il.
schrieb am 06.01.2020 13:21
Als Anwohner und als einer der ersten der vor Ort war (ich bin der, die Scheibe eingeschlagen hatt und der versuchte ihn rauszuholen) kann ich euch sagen dass es dort nie eine Treppe gegeben hat.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Wilhelm+Wahlen Bauigeniere AG
Dipl. Bauingenueru/in ETH/FH, Mitarbeiter,
Haushaltshilfe und Begleiterin, Mitarbeiter,
Haushälterin, Mitarbeiter,
Gemeinde Brittnau
Leiter Bauamt, 4805 Brittnau, Mitarbeiter, Brittnau
Einwohnergmeinde Egolzwil
Sachbearbeiter Bau oder Bauver, 6243 Egolzwil, Mitarbeiter, Egolzwil
Wilhelm+Wahlen Bauigeniere AG
Dipl. Bauingenieur/in ETH/FH , Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Kunst
Partner