Immer weniger Zuschauer, immer weniger Geld: Die Oper Schloss Hallwyl ist am Ende

schloss_hallwyl.jpg
Die Oper Schloss Hallwyl ist am Ende – auch aus finaziellen Gründen (im Bild: die Aufführung «La Cenerentola» von 2018. © Ingo Höhn;Ingo Höhn/ZVG;

2018 produzierte der Verein Oper Schloss Hallwyl «La Cenerentola». Diese schloss mit einem Defizit ab, wie der Verein in einer Mitteilung schreibt. Weil genügend Eigenmittel vorhanden waren, konnte der Verlust zwar gedeckt werden, die zukünftige Finanzierung war jedoch nicht gesichert.

Zusammen mit den Verantwortlichen beim Kanton und renommierten Kulturschaffenden wurden Ideen diskutiert und entworfen, mit denen die Tradition der Freilichtopern hätte weiterleben können. Damit hätten Familien und junge Leute für die Oper angesprochen werden sollen.

Dieses erarbeitete Grobkonzept für die Neuinszenierung einer Barockoper konnte aber nicht umgesetzt werden, der Kanton Aargau lehnte eine finanzielle Unterstützung aus dem Swisslos-Fonds ab. «Die konzeptionelle Neuausrichtung zur Weiterführung einer mittlerweile 16-jährigen Tradition, damals als Teil des Jubiläums Kanton Aargau 200 Jahre initiiert, blieb somit chancenlos», heisst es in der Mitteilung vom Freitag. Aufgrund dieser Entwicklungen hat sicher der Verein Mitte Januar gemäss Generalversammlungs-Beschluss aufgelöst.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushalthilfe, Mitarbeiter,
Steffen Treuhand AG
Sachbearbeiterin Treuhand, 4800 Zofingen, Mitarbeiter, Zofingen
Flückiger Holz AG
Maschinist 80-100%, 5040 Schöftland, Mitarbeiter,
Alterszentrum Jurablick
Leiter/-in Pflege und Betreuung 80-100%, 4704 Niederbipp, Mitarbeiter, Niederbipp
Inside, 4500 Solothurn, Mitarbeiter,
Zaugg AG Rohrbach
Zimmermann / Zimmerin, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner