Der neue Dirigent absolvierte seine Premiere mit Bravour

170220_reg_maennerchor_reitnau005_zh.JPG
Zum krönenden Abschluss präsentierten der Männerchor Reitnau und seine musikalischen Gäste die Klassiker «Über sieben Brücken» von Peter Maffay und Bette Midlers «The Rose» – das Publikum ging begeistert mit. (Bilder: Zaneta Hochuli)
170220_reg_maennerchor_reitnau001_zh.JPG
Jörg Heeb leitet den Männerchor Reitnau seit Mai 2019. Bei seinem ersten Konzert suchte er immer wieder die Nähe zum Publikum.
170220_reg_maennerchor_reitnau004_zh.JPG
Beeindruckte mit ihrer ausdrucksstarken Stimme: die Sängerin Rebecca Willi auf der Bühne der Mehrzweckhalle Reitnau.

Ganz nach dem Motto «Frauen regier’n die Welt» präsentierte sich das Liederprogramm des Chors. Im ersten Akt präsentierten die Sänger mit ihrem Dirigenten Jörg Heeb, der sie am Keyboard begleitete, deutschsprachige Stücke wie das «Schifferlied» von Friedrich Silcher und «Aber dich gibt’s nur einmal für mich» der Nilsen Brothers.

Dem Dirigenten war dies wohl nicht genug, und so forderte er das Publikum bei «Schöne Maid» von Tony Marshall auf, den vorgegebenen Takt mitzuklatschen. «Es ist Ihnen überlassen, ob Sie die drei Minuten durchhalten, aber beim Refrain fordere ich Sie wieder auf», sagte er. Die Reitnauer machten mit – und bewiesen dreiminütiges Durchhaltevermögen. Die Lord Singers Band aus Emmen untermalte rhythmisch den Chorgesang zu den Stücken «Hinterm Horizont» von Udo Lindenberg, «Frauen regier’n die Welt» von Roger Cicero und Mani Matters «D’Psyche vo dr Frou».

Geglückte Premiere für Jörg Heeb

«Es war ein absoluter Glücksfall, dass wir auf unsere Anzeige ‹17 Aargauer Männerstimmen suchen Dirigenten› mit Jörg Heeb seit Mai 2019 einen neuen Dirigenten haben – menschlich wie musikalisch», sagt Präsident Hanspeter Suter.

Heeb wohnt in Luzern, ist Musiklehrer und musikalischer Leiter der Lord Singers in Emmen. Seiner Premiere auf der Reitnauer Bühne machte Heeb alle Ehre. Seine quirlig-spontane Art liess ihn immer wieder die Nähe zum Publikum suchen. Dies geht bekanntlich am einfachsten, wenn man es einbindet. Diesmal mit dem Gabalier-Song «I sing a Liad für di», was vollumfänglich aufging.

Den zweiten Teil des Abends bestritt die Gastsängerin Rebecca Willi. Sie sang mit ausdrucksstarker Stimme Balladen wie «Halleluja» von Leonard Cohen, «Perfect» von Ed Sheeran und «Let it Be» der Beatles gekonnt. Zum krönenden Abschluss präsentierten der Männerchor Reitnau und seine musikalischen Gäste die Klassiker «Über sieben Brücken» von Peter Maffay und Bette Midlers «The Rose» und wurden - ohne Aufforderung des Dirigenten – im Takt klatschend und lautstark singend vom Publikum beim Refrain begleitet.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Alpnach Küchen AG
Projektleier Küchen 100%, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Hilfsarbeiter Entsorgung, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner