Verfahren eröffnet: Ursache für Aarauer Altstadt-Brand ist klar

Brand_Aarau1.jpg
Brand in der Rathausgasse Aarau am 3. September 2019 (Bild: Michael Küng)

Der Brand in der Rathausgasse am 3. September 2019 ist laut Fiona Strebel, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, «mutmasslich auf einen nicht sachgerechten Umgang mit Raucherwaren zurückzuführen».

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau habe deshalb ein Verfahren wegen fahrlässiger Verursachung einer Feuersbrunst eröffnet. «Die Täterschaft konnte jedoch bislang nicht ermittelt werden», so Strebel. Die Ermittlungen seien nach wie vor am Laufen.

Der Brand war kurz nach 17 Uhr ausgebrochen. Am Nachmittag noch hatten Nachbarn Arbeiter gesehen, die auf dem Dach beschäftigt waren. Die beiden vom Brand hauptsächlich betroffenen Häuser, Rathausgasse 6 und 8, wurden gerade umgebaut.

«In den Verträgen mit den Handwerksbetrieben war ein Rauchverbot mit drin», sagte Alexandra Grundmann, Mitglied der Geschäftsleitung der Grundmann Immobilien AG, in einem Interview im Oktober 2019. (nro)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Berufs-und Wieterbildung
Informatiker -Lehrstelle, 4800 Zofingen, Mitarbeiter,
INSIDE
Inside, Mitarbeiter,
Home Instead Seniorenbetreuung
Teilzeitstelle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
Gedex Getränke AG
Mitarbeiter/in Getränkeabholmarkt, 4950 Huttwil , Mitarbeiter, Huttwil
Zusatzeinkommen, Mitarbeiter,
Raumpflegerin, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner