Corona-Virus: Zofingen bietet über 65-Jährigen Unterstützung an

750_0008_15842705_210320_reg_koordination_Senioren.jpg
In Zofingen stehen Helferinnen und Helfer für Botengänge bereit, damit die über 65-Jährigen ihr Daheim nicht verlassen müssen. Bild: pixabay

Das neue Corona-Virus ist ein grosses Risiko für Seniorinnen und Senioren. «Dem Stadtrat Zofingen ist es deshalb ein besonderes Anliegen, dass sich diese und andere Risikogruppen vor einer Ansteckung schützen und die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit zur sozialen Distanzierung ernst nehmen – und folglich zuhause bleiben», schreibt der Stadtrat in einer Medienmitteilung.

Die Stadt Zofingen bietet ab sofort eine Koordinationsstelle für kostenlose Hilfeleistungen im täglichen Leben an, damit Seniorinnen und Senioren sowie andere Risikogruppen daheim bleiben können und so möglichst wenig mit dem Corona-Virus in Kontakt geraten.

Als Koordinationsstelle bietet sich die Fachstelle Alter und Gesundheit der Stadt Zofingen an, welche werktags zwischen 8 und 10 Uhr via Telefonnummer 062 745 84 29 für Hilfeleistungen angerufen werden kann. «Denkbar ist beispielsweise Unterstützung beim Einkaufen von Lebensmitteln, Medikamenten oder bei Botengängen zur Post. Die Seniorinnen und Senioren von Zofingen sind aufgerufen, Hilfe anzunehmen und damit ihrer Verantwortung zum Wohle aller Rechnung zu tragen», ist der Mitteilung weiter zu entnehmen. Dies ist eine gemeinsame Aktion der Stadt Zofingen in Zusammenarbeit mit der Kirche, der Schule Zofingen, der Pfadi Zofingen, der EMK-Jungschar, vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie KISS Region Zofingen (Nachbarschaftshilfe). (hz/mec)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Bravo und Danke !!!!

Rose-Marie Tschannen
schrieb am 24.03.2020 05:39
Als 76-jährige, nahm ich gestern erstmals den angebotenen Dienst an. Ein Anruf am Vormittag genügte und bereits am frühen Nachmittag, rief mich eine Schülerin an, welche bereit war, für mich in die Apotheke und die Migros zugehen. Wie vereinbart, kam sie um 16 Uhr vorbei, holte den Einkaufszettel und Geld (2 Meter Distanz war gewährleistet) . Bereits eine halbe Stunde später stellte sie die gefüllte Enkaufs-Tasche vor meine Wohnungstüre und klingelte. Als ich öffnete war sie bereits weg.
Ein grosses Danke an die Organisation und all die jungen Leute, die bereit sind, diese Dienste freiwillig zu übernehmen.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushälterin, Mitarbeiter,
Suter Samuel
Mithilfe im Pferdestall, Mitarbeiter,
Bachmann Bauunternehmung AG
junger Maurer, 4814 Bottenwil, Mitarbeiter, Bottenwil
Allenspach Medical AG
Social Media & Online Marketing Manager, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
Zweckverband ARA Falkenstein
Klärwärter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Zaugg AG Rohrbach
Bauschreiner, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter, Rohrbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner