Zofingen: Arzt (53) wird versehentlich in Praxis angeschossen - 87-Jähriger kurzzeitig festgenommen

Baerengasse.jpg
Ambulanz in der Bärengasse Zofingen (Tele M1)

Der Vorfall spielte sich am Dienstag. 7. April 2020 kurz nach 13 Uhr in Zofingen, in einer Arztpraxis an der Bärengasse ab. Eine Drittperson meldete dem Polizeinotruf, dass eine Person mit einer Schussverletzung in der Praxis sei.

Die Ambulanz sowie mehrere Patrouillen der Kantons-und Regionalpolizei rückten an die genannte Örtlichkeit aus. Vor Ort konnte der Inhaber der Arztpraxis, 53-jähriger Schweizer, mit einer Schussverletzung angetroffen werden. Dieser wurde durch die Ambulanz ins Spital überführt.

Ein 87-jähriger Schweizer konnte durch die erstausrückende Patrouille vorerst festgenommen werden. Wie sich zeigte, dürfte sich im Zuge einer Arztkonsultationein Schuss aus einer Pistole gelöst haben. Die Kantonspolizei stellte die Waffe sicher.

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm hat gleichzeitig eine Strafuntersuchung eröffnet.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Corona-Angst

Wuerger
schrieb am 09.04.2020 15:53
Vielleicht hatte der Patient die Befürchtung der Arzt würde ihm sagen: Leider behandeln wir keine Personen in Ihrem Alter mehr. Vorsorglich hat er die Knarre mitgenommen um die Behandlung zu erzwingen.

Schuss in Arztpraxis

Von Rotz Bärti
schrieb am 08.04.2020 13:37

Könnte doch auch sein, das der (Patient) dem Arzt die Waffe gezeigt und vorgeführt hat, vielleicht zum Kauf, ist natürlich unverzeihlich mit scharfer Munition zu handieren. Für das gibt es Manipuliärpatronen. Sind natürlich Mutmassungen von mir, gute Besserung dem Arzt und hoffentlich keine Gehörs Häfen bei beiden.

Schuss auf Arzt

Marianne Tschan
schrieb am 08.04.2020 11:56
"Versehentlich" trägt ein Patient eine Waffe bei sich und versehentlich wird auf jemanden geschossen. Wahrscheinlich wird der Patient noch versehentlich dement sein. Versehentlich entschuldigt? Vielleicht lassen sich in Zukunft weitere Schussmanöver so entschuldigen, eben versehentlich oder dement. Höchst fragwürdig und beunruhigend.

Hatte...

R.G
schrieb am 08.04.2020 10:38
wohl Verstopfungen.

Komisch...

R.G.
schrieb am 08.04.2020 10:23
Wie kommt überhaupt "versehentlich" eine Waffe in eine Arztpraxis?
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushälterin, Mitarbeiter,
Suter Samuel
Mithilfe im Pferdestall, Mitarbeiter,
Bachmann Bauunternehmung AG
junger Maurer, 4814 Bottenwil, Mitarbeiter, Bottenwil
Allenspach Medical AG
Social Media & Online Marketing Manager, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
Zweckverband ARA Falkenstein
Klärwärter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Zaugg AG Rohrbach
Bauschreiner, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter, Rohrbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner