Urs Hofmann nach Corona-Infektion aus Spital entlassen – es geht ihm deutlich besser

Hofmann_Iseli.jpg
Am 23. März wurde Regierungsrat Urs Hofmann positiv auf das Coronavirus getestet. (Bild: Chris Iseli)

Regierungsrat Urs Hofmann, Vorsteher Departement Volkswirtschaft und Inneres, konnte am Dienstag aus dem Spital entlassen werden. Das teilt der Kanton heute mit.

 

Nachdem Urs Hofmann am 23. März positiv auf das Coronavirus getestet wurde, musste der Regierungsrat am 3. April hospitalisiert werden.

 

Es gehe Hofmann deutlich besser, er befinde sich jedoch nach wie vor in einem Genesungsprozess. Dies gelte auch für Regierungssprecher Peter Buri, der heute aus der Spitalpflege entlassen werden kann.

Bis zur vollständigen Genesung von Urs Hofmann übernimmt Regierungsrat Jean-Pierre Gallati weiterhin stellvertretend die Führung des Departements Volkswirtschaft und Inneres (DVI), heisst es in der Medienmitteilung weiter. Die Regierungstätigkeit sei somit gewährleistet.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Alberati Architekten AG
Architektin 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Aniviva; c/o Lumena AG
Monteur/Mechaniker 60%, Mitarbeiter, Ohmstal
Baumberger Bau AG
Holzbau Polier, Mitarbeiter, Koppingen
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
LagermitarbeiterIn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner