Zentrale Schweizerische Maturitätsprüfung wird angepasst

Matura_Symbolbild.jpg
Wo es schriftliche Prüfungen gibt, wird auf zusätzliche mündliche Prüfungen verzichtet. © Keystone

Wer nicht von einem kantonalen Gymnasium kommt, legt eine zentrale Schweizerische Maturitätsprüfung ab. Bei dieser gibt es keine Vornoten. Der Bund hat nun sichergestellt, dass die Maturanden ihre Zeugnisse trotz der Coronakrise rechtzeitig erhalten und wie ihre Kollegen von den Kantonsschulen im Herbst mit dem Studium beginnen können.

 

Der Bundesrat hat am Mittwoch die Verordnung so angepasst, dass die zentrale Prüfung unter Einhaltung der Schutzmassnahmen der Covid-19-Verordnung stattfinden kann. In Fächern, in denen es zusätzlich zur schriftlichen Prüfung eine mündliche Prüfung gibt, fällt diese aus. Die Anpassung der Verordnung ist bis am 13. September gültig, danach soll wieder das normale Regime mit schriftlichen und mündlichen Prüfungen gelten.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner