Die Distanzregelung von zwei Metern ist lächerlich

805_322548_Aktueller_Leserbrief.jpg

Milliarden von Schweizer Franken ausgegeben für ein Virus, das die Welt in Schockstarre lähmt! Ich bin 100 Prozent einverstanden mit dem Leserbrief von Herrn Bühler vom Freitag im Zofinger Tagblatt. Ist der Mensch wirklich lernfähig? Ich würde eher sagen: Sind unsere Politiker lernfähig?

Alle sahen die Bilder von Italien, die Menschen auf den Intensiv-Abteilungen, das hat einem wirklich zu denken gegeben. Aber man bedenke, dass in Italien, Frankreich, England und Amerika das Krankenwesen in einem desolaten Zustand ist und nicht zu vergleichen ist mit demjenigen in der Schweiz. Vor allem behaupte ich, dass die Menschen in den Spitälern falsch behandelt wurden. Fieber sollte man nicht mit fiebersenkenden Medikamenten behandeln, denn Fieber bekämpft die Erreger.

Aus meiner Sicht hat Schweden die einzig richtige Strategie gewählt, das wird in der Nachbetrachtung dann unsere Pandemie-Experten ALT aussehen lassen!

Jetzt sollte man sofort die Massnahmen lockern, vor allem die Distanzregelung mit den zwei Metern, einfach nur lächerlich. Und wenn man sich gesund ernährt, muss man überhaupt keine Sorgen haben betreffend eine Ansteckung mit Covid-19.

Übrigens, bis es eine Impfung gibt, ist dieses Virus schon verschwunden. Ich würde mich auf alle Fälle nie impfen lassen, auch nie bei einer Grippe-Impfung. Ich bin übrigens schon bald 71 Jahre alt und gehöre scheinbar zur Risikogruppe!

Ruedi Hunziker-Wolf, Aarburg

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Sehr gehrte Frau Kerstin

Ueli Bühler
schrieb am 26.05.2020 07:26
Rauche lieber eine HB, dann geht alles wie von selbst. Dieser Werbespott ist wahrscheinlich, noch vor Ihrer Zeit, im Fernsehen gelaufen! Sie werden mir immer Sympathischer. Wenn man mit Argumenten nicht zum Ziel kommt, nimmt man einfach den Beleidigungshammer in die Hände. Das Risiko an einem Gehirntumor zu bekommen ist in Ihrem Fall,, ungleich grösser als bei mir.(wegen dem Rauchen!)Das Ärgern kann den Blutdruck auch in die höhe schnellen lassen. Ihnen als Gesundheitsexpertin brauche ich nicht zu erklären, was dies für Folgen haben kann! Haben Sie die Pflaster selber angewandt? Ich bin mir auch sicher Sie würden uns zwei hübschen nicht erkennen, wenn wir im Supermarkt vor Ihnen stehen würden. Sie sind viel zu sehr damit beschäftigt allen aus dem Weg zu gehen. Dass Sie vermutlich diejenige ist, die wie ein Zombie durch den Laden schleicht, in angstgetriebener Manier um die Leute zurechtzuweisen, die Ihnen oder anderen zu nahe kommen. Ich für meinen Teil, habe ein durchaus Lebensfrohes gemüht behalten. Ich lache gerne und viel. Nach wie vor und auch weiterhin. Jetzt ist nur noch die Frage, wer ein Ventil, zwecks Entlüftung wohl eher braucht? Ich bin es nicht!

Dösig

Kempi
schrieb am 25.05.2020 14:47
Ich hätte nie gedacht, dass das saudumme Gedösel von Bühler noch übertroffen werden kann. Aber doch, der Hunziker-Wolf bringt dieses Kunststück fertig. Ja klar, wenn zwei den selben Quatsch glauben, muss er ja richtig sein. So denken doch diese "Spezialisten in allen Belangen".

Ja,

Ron
schrieb am 25.05.2020 14:26
die Kerstin ist wirklich sehr sympathisch. Sie hat nämlich Herrn Bühler ein bisschen aus der "Ruhe" (schön wär's ;-) gebracht :-)))

Eigen - VERANTWORTLICH ...die 2....

Kerstin
schrieb am 25.05.2020 13:56
der Spruch ist leider nicht von mir ABER - mir ist es lieber wenn sich herausstellt, dass sich ein paar Wissenschaftler irren, als wenn ein paar IRRE auf einmal den Wissenschaftler in sich entdecken. ihr lest und glaubt doch nur, was euch gerade mal in den Kram passt! ehrlich - in anderen sozialen Medien werden solche Theorien gesperrt, gelöscht und zensiert ABER HIER darf die senile Fraktion ungestört ihren Senf rauströten? denn anders kann man dieses Elend nicht bezeichnen. ach und ich hab neulich erst gelesen, dass Nikotinpflaster zur Behandlung von Corona-Erkrankten erfolgreich angewandt werden - deshalb schmeckt mir mein Mentholzigarettchen grad noch mal so gut..hahaha.. schade, dass krude Denkweisen nicht zu Hirntumoren führen, dann wäre es hier bald mucksmäuschenstill. ich glaub an Karma, von daher bin ich heut erstmal beruhigt, denn das hat immer eine längere Anlaufzeit. Leute wie U.B. und R.H-W habe ich jede Woche vor mir im Supermarkt, laufen wie die Zombies durch ihre angestammten Detailhandelsgeschäfte, wagen nicht zu atmen , starre Blicke (Covid-19 wird schon bei Blickkontakt übertragen gell) und sind mit der Situation total überfordert. deshalb bietet das Z.T. ihnen dieses Ventil. echt lächerlich diese Menschen

Frage

B. Hofer
schrieb am 25.05.2020 11:46
Könnte für mich mal jemand guugeln, wieviele Menschen jedes Jahr an Auffahrt abfahren und ob Dummheit im Alter tatsächlich noch lernbar ist?
P.S. Wieviele Menschen uns jährlich an den Folgen des Rauchens verlassen, wurde bereits mehrfach erguugelt - besten Dank an dieser Stelle an Herr U. B. aus R.

Eigen Verantwortung?

Ueli Bühler
schrieb am 25.05.2020 10:57
Sie sind so eine richtig Sympathische Person, Kerstin. Deshalb würde ich Sie auch aufsuchen, um Sie so richtig zu Herzen, sollte ich den Virus einfangen? Für Menschen wie Sie, scheint nur wichtig und richtig zu sein, was die Herren Berset und Koch, so den lieben langen Tag von sich geben. Ja nichts hinterfragen. Geschweige den etwas selber zum Thema recherchieren. Ich bin sicher Sie haben noch nie zum Beispiel gegoogelt Dr. Drosten und Schweinegrippe. Oder unter BAG grippetote 2015 Schweiz! 2500 Menschen sin gestorben! Mein Favorit für Sie ist aber Impfstoffvernichtung 2012 im Stern. Da wird beschrieben wie der Impfstoff in Deutschland vernichtet wurde, der vorher mit Milliarden Dollar hergestellt wurde.Und danach vernichtet wurde als Sondermüll! Übrigens Weltweit¨, in aber Millionen Dosen war keine Verwendung mehr dafür. Ach ja und während der Grippewelle 2017/18 starben Weltweit ca. 650 000 Menschen. Am den direkten folgen des Rauchens sterben jedes Jahr ca. 7 Millionen Leute auf der Welt! Beelenden muss man die Leute, die nicht merken, wie sie an der Nase herumgeführt worden sind. Um uns zwei hübschen müssen Sie sich keine Sorgen machen! Das oben war nicht ernst gemeint mit dem Herzen. Laufen Sie nur weiterhin hinter diesen Leittieren hinterher. Lassen Sie aber bitte den anderen Ihre Sichtweise auf die Dinge. Auf nicht wiedersehen:

Eigen - VERANTWORTLICH ...

Kerstin
schrieb am 25.05.2020 08:44
..kann nicht klappen wenn man den Herren Hunziker-Wolf und Bühler zuhört - und es ist für mich sehr fragwürdig, warum gerade diesen Theorieren hier eine Plattform geboten wird. Solchen Personen wünscht man genau diese Krankheit mit viel Elend an den Hals.. elende Besserwisser, die nur bis zur eigenen Nasenspitze schauen (können)

Meinungsfreiheit?

Ueli Bühler
schrieb am 24.05.2020 10:44
Hellseherische Fähigkeiten braucht man nicht. Ein bisschen ganz normaler Menschenverstand, würde vielen recht gut zu Gesicht stehen! Obwohl die Grenzen für die Grenzgänger IMMER offen waren. Immerhin ca. 240 000 die am Morgen in die Schweiz kamen und am Abend gings zurück! Will der Bundesrat mit diesen sogenannten Massnahmen die Pandemie unter Kontrolle gehabt haben? Wie bitteschön soll das einem normal Denkenden Menschen, mit Menschenverstand, als Erfolg verkauft werden? Klar ist doch, diese Grenzschliessung hätte dazu geführt, dass die Systeme Gesundheitsversorgung und Verkauf in unserem Land zusammengebrochen wäre! Es ist in meinen Augen sehr scheinheilig, auf die Krisenmanagement zurück zu Blicken und zu sagen wir hatten immer alles im Griff!

Die Distanzregelung von zwei Metern bleibt bis auf weiteres...

Michael Oelting
schrieb am 23.05.2020 13:16
...damit die massiv unterbeschäftigte Polizei weiterhin den Bürgern Bussen abknüpfen kann. Das wird sich nicht ändern, wenn wieder mehr Autos fahren dürfen und mehr Leute falsch parkieren. Eher fehtl den Beamten die Zeit, Einbrecher, Mörder und Vergewaltiger zu jagen, anstatt auf das lukrative Eintreiben von Bussen aufzugeben

Meinungsfreiheit?

Ueli Bühler
schrieb am 23.05.2020 08:10
Ich will nicht behaupten die Abstandsregel sei Blödsinn gewesen. Wie bei jeder Grippe macht diese Regel durchaus Sinn. Dass man andere nicht Anzuhusten braucht, sehe ich auch als richtig an. Dieser Lock Down: Richtig übersetzt heisst es eigentlich Ausgangssperre! ist eine Alibiübung die aber gar keinen Sinn macht! Wie will der Bundesrat den Leuten erklären, warum die Grenzen nicht geschlossen wurden? Tag für Tag kamen 240 000 Menschen über die Grenzen zu uns! Jeden Tag fuhren sie wieder nach Hause! Deshalb sind in den Grenzregionen zu Frankreich, dem Bündnerland und Tessin, auch die meisten Ansteckungen zu verzeichnen! Kaum zu Glauben dass dies niemand bemerkt haben will? Herr Hunziker sagt eigentlich nur , dass das Fieber eine natürliche Reaktion auf eine Infektion ist. Man kann nur die Symptome bekämpfen bei Virus Infektionen. Dies ist das einzige was man tun kann. Eine Heilung mit einem Wundermittel gibt es schlichtweg nicht! Eine gesunde Lebensweise ist immer ein probates Mittel gegen jede Erkrankung. Ein gesundes Immunsystem ist sicherlich kein Nachteil. Virologen sind auch der Meinung, dass die Jährliche Grippe Impfung einen gewissen Grundzschutz bieten kann! Immer noch sind an der Grippewelle 2015 mit 2500 Toten, im Gegensatz zu den 1600 Toten dieser "Pandemie" immerhin 900 weniger gestorben. Jährlich sterben in der Schweiz an den relevanten Todesursachen dieser Pandemie 44 000 Menschen! Alleine an Lungenentzündungen sind es 1361 im Jahr 2019! Zudem sind die Alten gar nicht einverstanden mit diesen Schutzmassnahmen, die völlig an den Bedürfnissen von Ihnen vorbei gehen. Die meisten wollen einfach nicht elendig Ersticken. Deshalb sind die meisten auch in Altersheimen verstorben! Das elende daran ist, dass sie einsam , ohne ihre Verwandten sterben mussten!

Bravo Herr Amsler!

Ron
schrieb am 22.05.2020 16:47
Sie schreiben es richtig. Solche Behauptungen wie sie diese beiden Herren aufstellen kann man nur, wenn man die Folgen nicht selber verantworten muss. Endlich wieder mal ein guter Kommentar.

Nicht mutig sondern verantwortungslos

Werner Amsler
schrieb am 22.05.2020 15:18
Man stelle sich mal vor, wie unsere Massnahmen ausgesehen hätten, wenn der Bundesrat aus Ruedi Hunziker's und Ueli Bühlers bestehen würde:
- Keine fiebersenkenden Mittel auf der Intensivstation.
- Kein Verbot von Massenveranstaltung
- Keine Distanzregeln
- Statt dessen eine Empfehlung für gesunde Ernährung, welche, so wird behauptet, eine Ansteckung durch Covid-19 verhindere.
Ich verlasse mich lieber auf den Bundesrat und die Experten, auch wenn diese keine hellseherischen Fähigkeiten, wie Ruedi Hunziker besitzen, welcher ja offenbart, dass das Virus schon bald, von ganz alleine, verschwinden wird. Weshalb er, trotz seinem Besserwissen noch nicht festgestellt hat, dass ein Grossteil der Massnahmen gelockert wurden, ist aber schon erstaunlich.
Es ist sehr einfach Behauptungen aufzustellen, wenn man deren Folgen nicht verantworten muss. Deshalb sind solche Schreiben eigentlich verantwortungslos. Dank der nach wie vor bestehenden Meinungsfreiheit, welche zwar von vielen auch bestritten wird, darf aber auch diese Meinung geäussert werden.

Hallo Herr Wolf

Ueli Bühler
schrieb am 22.05.2020 11:23
Mutig von Ihnen diese Worte zu schreiben! Endlich nicht die Kommentare der Lämmer die hinter den Bundeshausdikdatoren hinterherwatscheln, ohne auch nur Ansatzweise etwas in Frage zu stellen! Auch wenn der Weg, Zweifels ohne, in einen tiefen Abgrund führt! Es ist auch zu befürchten dass wieder aber Milliarden Franken in eine Entwicklung eines Impfstoffes investiert wird. Der wie immer schon in der Vergangenheit, für teures Geld in den Verbrennungsöfen, als Sondermüll entsorgt werden muss. Es werden komischer weise auch immer die gleichen Experten zu Rate gezogen. Solche die erwiesener Massen schon in den vergangenen Pandemien aber so was von daneben gelegen haben! In Italien und Frankreich, sind auf Grund der Hysterischen Berichterstattung der Medien, mit Särgen und Intensivstationen die Pflegefachleute davon gerannt. In den Altersheimen sind die Toten einfach herumgelegen. Was wiederum für noch Verstörendere Bilder gesorgt haben! Und diese Gesundheitssysteme sind seit Jahren in einem Erbärmlichen zustand.
Ich hoffe Sie werden weitere Leserbriefe veröffentlichen. Lesen Sie doch meinen Leserbrief vom 11.3. 2020 noch. Darin habe ich beschrieben was geschehen wird! https://zofingertagblatt.ch Was für eine Hysterie!
Ueli Bühler
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Haushälterin, Mitarbeiter,
Suter Samuel
Mithilfe im Pferdestall, Mitarbeiter,
Bachmann Bauunternehmung AG
junger Maurer, 4814 Bottenwil, Mitarbeiter, Bottenwil
Allenspach Medical AG
Social Media & Online Marketing Manager, 4710 Balsthal, Mitarbeiter, Balsthal
Zweckverband ARA Falkenstein
Klärwärter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
Zaugg AG Rohrbach
Bauschreiner, 4938 Rohrbach, Mitarbeiter, Rohrbach
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner