Regionale Zivilschützer als Corona-Tracer im Einsatz

750_0008_15995404_250520_reg_zivi_corona_tracer2_hans_mu.jpg
Sanitäts-Korporal Hans Zbinden als Corona-Tracer bei der Kundenbefragung. Bild: zvg

Acht Sanitäter der regionalen Zivilschutzorganisation Wartburg leisten eine Woche Dienst im neu aufgebauten Contact Tracing Center (CTC) in Aarau. Das CTC steht unter der Leitung des Kantonsärztlichen Dienstes und dient dazu, Covid-19-Infektionsketten zu unterbrechen. Ziel ist, am Coronavirus erkrankte Personen zu erfassen und diejenigen Personen zu identifizieren, welche engen Kontakt zu diesen hatten und deshalb möglicherweise angesteckt worden sind.

Nach einer gründlichen Einführung sind die Zivilschützer seit einigen Tagen als Tracer im Einsatz. «Unsere Aufgabe ist, mit den gemeldeten Kontaktpersonen zu telefonieren, sie zu befragen und zu beraten», erklärt Korporal Hans Zbinden, Chef der eingesetzten Sanitätsgruppe.

Weitere Ansteckungen sollen vermindert werden

Die intensive Recherche- und Telefonarbeit ermöglicht, Massnahmen zu ergreifen, um weitere Ansteckungen und damit die Verbreitung von Covid-19 zu verhindern oder zumindest zu mindern. Die Massnahmen beinhalten die Isolation von erkrankten Personen, am Lebensort oder im Spital, die Quarantäne von Kontaktpersonen sowie die Testung von symptomatischen Personen. (emr)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Home Instead
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner