Nach Anti-Rassismus-Protesten: Migros nimmt Dubler-«Mohrenköpfe» aus dem Regal

morenkopf.jpg
«Mohrenköpfe» der Firma Dubler © Klasse 1c Muri / FRE

Die Proteste gegen Rassismus nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd zeigen auch Wirkung in der Schweiz: Die Dubler-«Mohrenköpfe» verschwinden aus den Regalen der Migros. Bisher war das Produkt in zwei Filialen der Zürcher Migros-Genossenschaft erhältlich. Nun schreibt eine Sprecherin auf Anfrage: "Unter den aktuellen Entwicklungen verstehen wir, dass dieses Produkt als provozierend empfunden werden kann. Darum haben wir diese Süssware umgehend aus dem Sortiment genommen."

Erneut aufgeflammt ist die Diskussion um die Süssigkeit der Firma Dubler durch ein Twitter-Video eines Kunden. Darauf sind die auch Schaumköpfe oder Schokoküsse genannten Süssigkeiten in einer Zürcher Filiale zu sehen. Der Kunde schrieb dazu: "Liebe Migros, ich bitte Sie dieses Produkt unverzüglich aus Ihrem Sortiment zu nehmen!?"

Der Produktname sei «äusserst rassistisch konnotiert» und nicht politisch korrekt. Die Kurznachricht versah er mit dem Schlagwort «Black Lives Matters» (Schwarze Leben zählen), unter dem zur Zeit gegen den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd demonstriert wird. Der Tweet erhielt viele Reaktionen. Einige Menschen empören sich über Begriff «Mohrenkopf» und kritisieren ihn als «rassistisch», andere verteidigen den Namen des Gebäcks. Er habe nichts mit Rassismus zu tun.

Früherer Protest liess Migros noch kalt

Zuletzt tobte die Diskussion um den Dubler-«Mohrenkopf» im Jahr 2017. Damals lancierte ein «Komitee gegen rassistische Süssigkeiten» eine Online-Petition auf der Plattform Change.org. Rund 1500 Personen unterschrieben die Forderung, Dubler solle seine Süssigkeit umbenennen.

Die Migros Zürich liess dieser Protest damals noch kalt. Es war aber schon da lediglich in zwei Filialen erhältlich. Über den Ursprung des Sortiments, schreibt die Migros-Zürich-Sprecherin:

"Nach der Eröffnung des Shopvillemärt im Zürcher Hauptbahnhof (vormals Marinello) 2015 wurde das Produkt aufgrund der grossen Nachfrage ehemaliger Marinello-Kunden ins Sortiment aufgenommen."

 
Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

@Rene

Andi
schrieb am 30.06.2020 11:30
Bezogen auf den Schwarzkopf Kommentar: meines Wissens nach hat der Name der Marke Schwarzkopf nichts mit Rassismus zu tun sondern war lediglich der Name des Gründers der Marke (Hans Schwarzkopf). Aus diesem Grund würde ich es persönlich nicht gerechtfertigt finden eine Umbenennung zu verlangen.

Und wann....

Rene
schrieb am 12.06.2020 08:36
...werden bitteschön alle Schwarzkopf Produkte aus den Regalen genommen?
Wahrscheinlich nie, denn da ist ja ein etwas grösserer Konzern wie Henkel im Hintergrund.
Wie verlogen doch das ganze Tam Tam zu diesem Thema ist....

Arme Migrosführung

psu
schrieb am 11.06.2020 12:45
Eine Reklamation genügt und die Migros gibt nach. Dutti würde sich im Gab umdrehen.

Sie sollen doch die schwarze Farbe auch aus den Regalen nehmen. Schwarz könnte ja auch provozieren bei genügend Phantasie

Ist es nicht auch frech...,

Hm...
schrieb am 11.06.2020 10:53
wenn ich mir einen "Pariser" überziehe? Die Franzosen haben sicher besseres verdient.

Mohrenköpfe

Heidemarie
schrieb am 11.06.2020 10:05
Was soll man dazu noch sagen da bleiben einem die Worte im Halse stecken. Das zeigt dass die Menschheit nicht am verblöden ist - die ist bereits schon verblödet. Die Migros enttäuscht mich dass diese einen solchen Blödsinn noch unterstützt.

Kopfschützeln

Graber
schrieb am 11.06.2020 06:19
Haben wir wirklich keine anderen Probleme?

Dubler - die einzigen guten Mohrenköpfe

Matthias Wirz
schrieb am 10.06.2020 23:25
Tja was soll man dazu noch sagen? Wir Schweizer sind nur noch Marionetten und müssen alle Traditionen und sämtliche "ganz normalen" Sachen zugunsten der neu zusammengewürfelten Schweizerbevörkerung gehen lassen. Schade, aber unsere Politiker in Bern unterstützen uns dabei ja nicht! Ich zweifle jetzt mal ganz stark und denke nicht, dass dies in einem Land in Afrika oder Asien genau gleich ablaufen würde....nein ganz bestimmt nicht, weil Länder auf diesen Kontinenten ihre wahren Traditionen beibehalten - das hätten wir Schweizer/Europäer oder "Weissköpfe" wie wir in gewissen Länder genannt werden, kein Mitspracherecht!
Das gute ist aber, dass die Dubler Möhrenköpfe - die einzigen Mohren mit Köpfen wo schmeken, direkt bei Dubler gekauft weden können...und das werde ich tun - daran kann mich niemand hindern.

lächerlich

psu
schrieb am 10.06.2020 19:18
Die Führung der Migros ist oberschwach.

Die Polizeigewalt in den USA müsste endlich hinterfragt werden. Dort orte ich Rassismus, nicht bei den Dubler-Süssigkeiten.

Übertrieben

Peter
schrieb am 10.06.2020 17:57
Absolut unnötiger Hype.
Als nächstes müssten dann Ortsnamen wie "Möriken" etc. noch geändert werden.

Mohrenköpfe

Joerg Hunziker
schrieb am 10.06.2020 17:39
Wienerli, Berliner sofort raus aus dem Sortiment. Konnotiert auch nicht, bringt aber Umsatz.

Mohrenköpfe

Robert Giani
schrieb am 10.06.2020 17:38
Das zeigt wieder wie die Menschheit am verblödlen ist.

Mohrenköpfe

Joerg Hunziker
schrieb am 10.06.2020 16:38
Wienerli, Berliner sofort raus aus dem Sortiment. Konnotiert auch nicht, bringt aber Umsatz.

Mohrenköpfe

Joerg Hunziker
schrieb am 10.06.2020 16:35
Wienerli, Berliner sofort raus aus dem Sortiment. Konnotiert auch nicht, bringt aber Umsatz.

Mohrenköpfe

Joerg Hunziker
schrieb am 10.06.2020 16:29
Wird andere freuen.

Mohrenköpfe

Joerg Hunziker
schrieb am 10.06.2020 16:27
Wird andere freuen.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Hotel Engel
Réceptionistin (40-60%) & Wochenendaushilfe (2 WE /Monat) , Mitarbeiter, Zofingen
Salon Jörg
Wir suchen dich, Mitarbeiter,
Landi Fulenbach
Ladenlieter/in, Mitarbeiter,
Online und Offline, Mitarbeiter,
Restaurant Freihof
Servicefachmitarbeiterin Teilzeit, Mitarbeiter, Rupperswil
Gemeinde Schmiedrued
Leiter/-in Steuern, Mitarbeiter, Schmiedrued
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner