Polithochburg Stadt Zofingen: 15 Kandidierende für den Grossen Rat

Grossrat_bkr1.jpg
Blick durch die Tür in den Grossratssaal. Bild: bkr

72 680 Menschen lebten am 1. Januar im Bezirk Zofingen, dem 15 der 140 Sitze im Grossen Rat zustehen. 112 Kandidatinnen und Kandidaten bemühen sich um eines der Mandate. Das heisst: Eine Person auf 649 Einwohnerinnen und Einwohner strebt einen Sitz im Kantonsparlament an. 

In der grössten Gemeinde des Bezirks, in Oftringen, zählt die Wohnbevölkerung 14 096 Menschen und 13 Leute wollen in den Grossen Rat – ein Verhältnis von 1 zu 1084. In der Stadt Zofingen bewerben sich 45 Leute. Verglichen mit der Bevölkerungszahl ergibt sich ein Spitzenwert von einer Kandidatur auf 263 Einwohnerinnen und Einwohner. 

Bemerkenswert: 15 der 40 Einwohnerratsmitglieder wollen einen Sitz im Kantonsparlament. Ebenfalls interessant: 11 ihrer 15 Kandidatinnen und Kandidaten hat die GLP in der Stadt Zofingen rekrutiert. Keine Stadt-Zofingerinnen und -Zofinger finden sich einzig auf der Liste der EDU. 

In den letzten Wochen hat die SP das Doppelmandat Gemeinderat und Kantonsparlament zum Thema gemacht. Parteipräsidentin und SP-Nationalrätin Gabriela Suter bekämpft dieses (das ZT berichtete). Auf der SP-Liste des Bezirks ist eine Zofinger Stadträtin sowie der Vizeammann der Gemeinde Kölliken zu finden. Wer sich als potenzieller Doppelmandatar nicht «geoutet» hat, ist der Zofinger Schulpflegepräsident Lukas Fankhauser (SP). Weshalb kam dieses Amt nicht in den entsprechenden Line auf der Wahlliste? «Ich wollte nicht alle meine Funktionen angeben – nicht mehr als eine Zeile beanspruchen.» Wer ebenfalls ihr Amt nicht angegeben hat, ist eine Kölliker Gemeinderätin. Sie ist ferienhalber abwesend und war telefonisch nicht erreichbar. Diese beiden Personen eingerechnet, kandidieren 21 Leute, welche Gemeindeammann, Gemeinderat, Schulpfleger oder eine vom Volk gewählte Stimmenzählerin sind. 

Rekordhalterin im Bezirk ist die FDP. Sechs der Kandidierenden gehören einem Gemeinderat an – unter ihnen der Oftringer Gemeindeammann Hanspeter Schläfli. Hinzu kommt ein ehemaliger Oftringer Gemeindeammann und EVP-Grossrat: Martin Bhend kandidiert – wie vor vier Jahren – als Mitglied der FDP und somit auf der freisinnigen Liste. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Bevorzugung von Kandidaten

Paul Sutter,Aarburg
schrieb am 30.07.2020 19:57
Zu den sechs Kandidierenden der FDP,die einem Gemeinderat angehören, ist auch der Aarburger Finanzminister Dino Di Fronzo. Ein Kandidat, der unbedingt gewählt werden sollte. Er ist sehr innovativ
ideenreich und lösungsorientiert.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner