Neubau auf Luzerner Stadtgebiet: Imbach Logistik AG investiert 60 Millionen Franken

Spatenstich-Imbach.jpg
Am Spatenstich (v.l.): Marco Fent (Fent AG), Peter Galliker, Peter Galliker senior, Esther Studer, Rolf Galliker (alle Galliker Transport AG) , Christian Kempter-Imbach (Imbach Logistik AG) und Ivan Buck (Wirtschaftsförderung Luzern). (Bild zvg)
Animation Logisitkcenter Imbach.jpg
So wird das neue Logistikcenter aussehen: Visualisierung mit Blickrichtung Malters. (Bild zvg)

Im Littauerboden, der seit 2010 zur Stadt Luzern gehört, entsteht Grosses: Unter anderem ein vollautomatisiertes Hochregallager mit  6500 Stellplätzen für Paletten und ein vollautomatisiertes Kleinteilelager für bis zu 130'000 Behälter. Ferner eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von maximal 1000 Kilowattstunden – die jährliche Produktion beträgt 950'000 Kilowattstunden, was für 210 Haushalte reichen würde.

All das zeigt: Das neue Logistikcenter der Imbach Logistik AG hat viel zu bieten. Am Donnerstag fand der Spatenstich statt. «Mit dem Bau sind wir gerüstet für die Marktbedürfnisse der Zukunft», sagt Christan Kempter- Imbach, Geschäftsführer der Imbach Logistik AG mit Hauptsitz in Schachen. «Das neue Gebäude bietet Grundlage für moderne, massgeschneiderte, effiziente und ökologische Dienstleitungen im Bereich Logistik.» Zentral ist die Warenbewirtschaftung für Kunden, sie reicht vom Einlagern von Produkten über die Kommissionierung bis zum Versand an die Empfänger.

60 neue Arbeitsplätze

Bereits heute ist Imbach am besagten Standort tätig. Das neue Logistikcenter entsteht in zwei Etappen. Die erste soll bis Ende Sommer 2022 abgeschlossen sein. Die zweite dauert bis Herbst 2024, unter anderem weichen dabei die bestehenden Hallen dem Neubau. Dieser wird künftig rund 60 Arbeitsplätze enthalten. Die Gesamtfläche über alle Etagen beträgt 30'000 Quadratmeter – was vier Fussballfeldern entspricht. Auffallend ist die Anordnung von Hochregal- und Kleinteilelager: Unten im Gebäude ist das Hochregallager angebracht, darüber das Kleinteilelager. In Europa ist eine solche Konstruktion bislang noch äussert selten. Denn sie ist wegen der enormen Bodenbelastung durch das Kleinteillager anspruchsvoll. Diese beträgt 5 Tonnen pro Quadratmeter, rein rechnerisch könnte der Boden 77 Jumbojets tragen.

Der Neubau entsteht im Stadtluzerner Ortsteil Littau.«Der Standort ist für uns aus mehreren Gründen ideal», erläutert Christian Kempter-Imbach. Wegen der zentralen Lage mit bester verkehrstechnischer Anbindung und wegen der Nähe zu etlichen produzierenden Betrieben im Radius von20 Kilometern. «Somit können wir eine optimale und ökologische Produktionslogistik bieten.»Heizung und Kühlung durch Grundwasser.

Wie auch an anderen Standorten setzt Imbach im Littauerboden konsequent auf «Green Logistics». So baut man auf die Kraft der Sonne und auf Energie aus der Erde: Das neue Gebäude wird zu 100 Prozent mit Grundwasser geheizt und gekühlt. Für das eine sorgen Wärmepumpen, für das andere ein Freecooling-System. Die Coronakrise hat in der Wirtschaft deutliche Spuren hinterlassen. Dennoch investiert die Imbach Logistik AG in dieser herausfordernden Zeit – rund 60 Millionen Franken kostet der Neubau insgesamt.

Das ist ein deutliches Zeichen. «Wir glauben an die Zukunft und wir investieren in sie», sagt Christian Kempter-Imbach. Ohnehin hat die Pandemie einmal mehr gezeigt, wie wichtig funktionierende Logistik- und Transportsysteme sind. Der Neubau auf Littauerboden wird zukünftig seinen Teil dazu beitragen.

Spezialistin für schweizweite Logistik

Die Imbach Logistik AG ist eine hundertprozentige Tochter der Galliker Transport AG aus Altishofen. Gegründet wurde das Traditionsunternehmen Imbach 1905 – bis heute legt es Wert auf seinen familiären Charakter. An den Standorten Schachen, Luzern, Stans, Zofingen und Däniken beschäftigt es insgesamt 320 Mitarbeitende. Imbach ist ein etablierter Anbieter von Transport- und Logistikdienstleistungen innerhalb der Schweiz. Die Geschäftsbereiche umfassen Cargo-, Flaschen- und Eventlogistik.

 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner