Seilzieher siegen in der Wasserschlacht

020920_spz_seili.jpg
Standfestigkeit war gefragt beim Turnier in Sevelen.

Vier Teams des Seilziehclubs Ebersecken starteten bei strömendem Regen bei den Turnieren in Sevelen. Mit einem Tagessieg der Elite 640kg, zwei zweiten Plätzen der Mixed und dem zweiten Schülerteam sowie einem dritten Rang des ersten Schülerteams kehrten alle mit einem Podestplatz aus dem St. Galler Rheintal zurück.

 

Dasselbe Resultat wie vor einer Woche

Den Auftakt im St. Galler Rheintal machten die je vier Frauen und Männer, welche in der Mixed-Kategorie an den Start gingen. Im ersten Kampf trafen die Ebersecker im Kantonsderby auf Nottwil, das mit einer konzentrierten Leistung auf dem vom Regen durchtränkten Boden den ersten Sieg gutschreiben konnte. Mosnang und Sins waren anschliessend zu stark für die Hinterländer, doch zum Abschluss der Vorrunde erzog der SCZ gegen Gastgeber Sevelen einen weiteren Sieg. Bei anhaltendem Regen steigerten sich die Luzerner im Halbfinal gegen Sins und zogen in den Final gegen Mosnang ein. Trotz beherztem Einsatz reichte die Kraft nicht und Ebersecken beendete das Turnier wie vor einer Woche auf dem zweiten Platz.

 

Wie vor sieben Tagen beim Heimturnier in Reiden gingen zwei Teams aus Ebersecken bei starkem Regen beim Schülerturnier an das Seil. Dass beide Equipen gleich stark sind, zeigte sich beim Blick auf die Anzeigetafel. Mit jeweils einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage wurden beiden fünf Punkte gutgeschrieben. Da der Turnierplatz mehr einem Schwimmbad als einem Seilziehplatz ähnelte, wurde gleich der kleine und grosse Final ausgetragen. Da das zweite Team auf der Waage leichter war, durften sie um den Tagessieg gegen Mosnang antreten. Die Toggenburger waren an diesem Tag zu stark für die Hinterländer. Das erste Team komplettierte das Podest mit dem Sieg im kleinen Final gegen Sevelen.

 

Als grosser Favorit startete die Elite 640kg des Seilziehclubs Ebersecken mit einem Sieg gegen Mosnang II in die Wasserschlacht. Drei Punkte mehr waren nach dem Duell gegen Mosnang I auf dem Konto der Luzerner. Da sich nur vier Teams eingeschrieben hatten, war der nächste Kampf gegen Sevelen bereits der letzte in der Vorrunde. Ebersecken löste diese Aufgabe souverän und stand im Halbfinal gleich wieder gegen den Gastgeber auf dem Platz. Mit einem starken Auftritt wurde der Final gegen Mosnang I geschafft. Die Luzerner Hinterländer liessen den Toggenburgern keine Chancen und gewannen überlegen das zweite Turnier der Saison. (ps)

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Home Instead
Teilzeitselle im Stundenlohn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner