Jetzt auch Kroatien: BAG passt Quarantäneliste an – Frankreich bleibt verschont

Einreise_schweiz.jpg
Ein Plakat weist am Flughafen Zürich auf die obligatorische Quarantäne bei der Einreise aus bestimmten Ländern hin. © Ennio Leanza / KEYSTONE

Am Freitag hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) seine Liste der Staaten und Gebiete mit Quarantänepflicht im Internet angepasst. Dabei hat das BAG zehn Länder neu auf die Liste gesetzt. Konkret gilt für Einreisende aus folgenden Staaten ab Donnerstag, 7. September neu eine zehntätige Quarantänepflicht: Französisch Polynesien, Guyana, Kroatien, Libanon, Libyen, Paraguay, San Marino, Trinidat und Tobago, Ukraine und die Vereinigten Arabische Emirate. Das Nachbarland Frankreich, welches das Kriterium von 60 Fällen auf 100'000 Einwohner eigentlich inzwischen ebenfalls erfüllen würde, bleibt jedoch verschont. Dies hatten Vertreter des Bundes im Verlauf der Woche allerdings bereits durchblicken lassen. Es gebe auch noch andere Argumente abzuwägen in der Frage der Quarantänepflicht als einzig diese numerische Grösse.

Neu umfasst die Quarantäneliste des BAG damit insgesamt 55 Staaten und Gebiete. Das sind sieben mehr als auf der seit dem 20. August gültigen Liste. Acht Länder streicht das BAG ab Montag von seiner Quarantäneliste: Belgien, El Salvador, Swasiland, Kasachstan, Kirgisistan, Luxemburg, Mexiko und Oman. Die Liste wird vom Bund regelmässig aktualisiert. Personen, die sich in einem Staat oder Gebiet mit erhöhtem Infektionsrisiko aufgehalten haben und danach in die Schweiz einreisen, müssen in eine zehntägige Quarantäne. Bei Missachtung droht eine Busse bis 10'000 Franken.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

BAG - Adieu

Conrado Jost
schrieb am 07.09.2020 11:02
Lange Zeit war ich mit BAG einverstanden - hielt mich an die Anweisungen. Das hat jetzt ein Ende: App gelöscht... BAG ist für mich ab jetzt ohne Relevanz...

@U.Bühler

Kempi
schrieb am 05.09.2020 15:30
Langweilig ist es, wenn Sie zum tausendsten Mal schreiben, dass in Deutschland trotz partieller Maskenpflicht die Infektionszahlen steigen und peinlich ist es, wenn Sie das in haarsträubender Sprache tun.

Herzlichen Dank

B. Hofer
schrieb am 05.09.2020 14:35
Herr Bühler, dieses Kompliment aus Ihrem Mund, ist quasi der «RitterInnenschlag» für mich - ich fühle mich geehrt - imfau;-)
P.S. Und den Tag nutze ich noch - zusammen mit meinem Schatz - etwas Saat anzupflanzen, damit die «Grüne Grenze» weiterhin grün bleiben kann.

Frankreich

Ueli Bühler
schrieb am 05.09.2020 08:04
würde eigentlich auch auf die Liste gehören. Das BAG und der BR möchten es sich aber nicht mit der EU verscherzen. Zudem ist diese Liste sowieso mit Vorsicht zu geniessen. Grenzgänger sind davon sowieso ausgenommen. Und B. Hofer Sie sind einfach nur langweilig und peinlich mit Ihren nicht Artikel bezogenen Beiträgen. Im andere schlecht zu machen sind Sie aber sicherlich der/ die grösste.

Liste

Ueli Bühler
schrieb am 05.09.2020 07:45
Diese ist mit 55 Saaten sehr gross. Konsequenter weise müssten auch Frankreich und Deutschland auf diese Liste gehören. Dichte Grenzen ist sowieso eine Illusion. Mit 250 000 Grenzgängern ist dies auch nicht durchführbar!
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Landi Unteres Seetal
Mitarbeiter/in Verkauf 100%, Mitarbeiter, Hallwil
Aerni AG Automobile
Allrounder/in Vollzeit, Mitarbeiter, Safenwil
Landgasthof Kreuz
Service-Angestellte, Mitarbeiter, Triengen
Chiffre CD-001/00355
Mitarbeiterin im Pflegedienst, Mitarbeiter,
Putzfee, Mitarbeiter,
Schule Entfelden
Leiter/in Schulverwaltung 80 bis 100%, Mitarbeiter, Oberentfelden
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner