Die Gemeinde-Tageskarte überlebt die Digitalisierung nicht

Gemeindetageskarten_key.jpg
Aus der Zeit gefallen: Die «Tageskarte Gemeinde »steht wegen der Digitalisierung vor dem Aus. © Keystone

Sparbillette und Spartageskarten hätten in den letzten Jahren zu einem rückläufigen Umsatz bei den Gemeinde-Tageskarten geführt, schreibt die öV-Branchenorganisation Alliance SwissPass am Mittwoch in einer Mitteilung. Gleichzeitig sei der Vertriebsaufwand gestiegen und der Verkauf vielerorts nicht mehr kostendeckend. Eine Digitalisierung der Tageskarte sei geprüft, jedoch verworfen worden: Diese wäre «aufgrund der unterschiedlichen Schnittstellen und IT-Lösungen nur mit einem unverhältnismässig hohen finanziellen und personellen Aufwand realisierbar», schreibt Alliance SwissPass weiter.

Das Angebot werde deshalb nur noch bis Ende 2023 aufrecht erhalten. Die strategische Partnerschaft mit dem Schweizerischen Gemeindeverband und dem Schweizerischen Städteverband soll aber aufrecht erhalten werden. Per 2024 werde Städten und Gemeinden ein «neues attraktives Angebot» zur Verfügung stehen, schreibt Alliance SwissPass. Analog zu Partnerschaften mit Coop oder der Post sollen auch Gemeinden und Städte Billette des öffentlichen Verkehrs zu Sondertarifen verkaufen können. Diesbezüglich stünden bereits verschiedene Varianten im Raum.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Treuhand intax ag
Buchhalter(in) 10-40%, Mitarbeiter, Aarau
SL Keramik GmbH
Plattenleger, Mitarbeiter, Muhen
R. Steiner AG
Plattenleger EFZ, Mitarbeiter, Oberkulm
Chocolats Kaufmann
Verkaufspersönlichkeit 60-80%, Mitarbeiter, Buchs
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner