Der Stadtrat Zofingen unterstützt eine Mehrweggeschirr-Pflicht

ZofigerMehrwegbecher.jpg
Kamen 2019 zum Einsatz: Mehrwegbecher der Stadt Zofingen (Archivbild)

Am Zapfenstreich vor einem Jahr wurde er zum ersten Mal benutzt: Der Mehrwegbecher mit Zofinger Aufdruck. In einer Motion fordern grüne Einwohnerräte, dass dieser künftig öfter zum Einsatz kommt: an öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen. 

Mehrweggeschirr-Pflicht soll ins Abfallreglement 

Die Bilanz des Pilotprojekts am Zapfenstreich 2019 sei zwar nicht nur positiv gewesen, trotzdem dürfe die Einführung von Mehrweggeschirr an öffentlichen Anlässen nicht mehr hinausgezögert werden, schreiben die Grünen in ihrer Motion. «Städte wie Olten und Aarau haben eine Mehrwegbecherpflicht eingeführt. Nun ist es an der Zeit, dass Zofingen den gleichen Schritt macht.» Daher soll das Abfallreglement mit der Mehrweggeschirr-Pflicht für Veranstaltungen mit mehr als 500 Personen ergänzt werden. Ausnahmen sollen nur unter gewissen Voraussetzungen im Einzelfall möglich sein, beispielsweise für nicht wiederkehrende Veranstaltungen. 

Aufgrund der Corona-Krise sind dieses Jahr zahlreiche grosse Veranstaltungen in Zofingen abgesagt worden, unter anderen das Kinderfest, der Zapfenstreich oder der Bio Marché. Dies gebe nun Freiraum, um ein gutes Konzept für Mehrweggeschirr zu planen und im nächsten Jahr umzusetzen, sind die Grünen überzeugt. 

«Motion geht in die richtige Richtung» 

Der Stadtrat hat die Motion beantwortet und schreibt, dass der Vorstoss der Motionäre in die richtige Richtung gehe: weg von Einweggebinden. Die Mehrweggeschirr-Pflicht ins Abfallreglement aufzunehmen, mache Sinn. So könne die Abfallmenge reduziert werden. Für den Stadtrat sind die Vorgaben der Motion aber zu eng. Mit einer Petition hätte der Stadtrat mehr Handlungsspielraum, um beispielsweise die Anzahl Personen zu definieren, ab denen eine Mehrweggeschirr-Pflicht gilt. Auch die Frage, ob die Mehrweggeschirr-Pflicht nur Becher oder auch Geschirr umfasst, müsse noch geklärt werden, schreibt der Stadtrat. Daher stellt er dem Einwohnerrat den Antrag, die Motion in eine Petition umzuwandeln. 

Der Einwohnerrat Zofingen entscheidet an seiner nächsten Sitzung vom Montag, 19. Oktober über die Mehrweggeschirr-Pflicht. Ob die Grünen der Umwandlung ihrer Motion in eine Petition zustimmen werden, haben sie nach Redaktionsschluss an ihrer gestrigen Fraktionssitzung entschieden. 

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
P.Küpfer GmbH
Filiealleiterin 100%, Mitarbeiter,
Neuhaus Immo-Treuhand
Hauswart-Dienst, Mitarbeiter, fingen
Reformierte Kirche
flexible Person 12%, Miarbeiter, Muhen
Departement Bau, Verkehr und Umwelt
Chauffeurin/Chauffeur 100%, Mitarbeiter,
Gemeinde Reitnau
Sachbearbeiter/in 60 bis 100%, Mitarbeiter, Reitnau
Bachmann AG
Aushilfen Lager (ab Abruf), Mitarbeiter, Kölliken
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner