Beim FC Rothrist sind die Probleme immer noch da

AJ8R0110.jpg
Alessio Falzarano (rechts) und der FC Rothrist müssen auch im Derby gegen den FC Oftringen untendurch. (Bild: Otto Lüscher)

Beim FC Rothrist ist der erhoffte Aufschwung nach dem Trainerwechsel noch nicht eingetreten. Zwei Tage nach der Trennung von Oscar Muino zeigten die Rothrister unter dessen Nachfolger Nicola Nocita gegen den FC Oftringen einen engagierten Auftritt, mussten sich aber mit 1:3 geschlagen geben.

Die Derby-Niederlage hatten sich die Gäste zu einem grossen Teil selber zuzuschreiben. Sämtlichen Gegentoren ging ein Rothrister Fehler voraus: Beim 0:1 durch Dejan Skopljak in der 13. Minute geriet der Rückpass von FCR-Aussenverteidiger Ardijan Kqira zu kurz, worauf Marc Leuppi auf der linken Seite loszog und zum Torschützen in die Mitte passte. Beim 1:2 liess Rothrists Schlussmann Alessandro Vodola in der 74. Minute einen harmlosen Schuss von Raffaele Roca passieren.

Und das 1:3 in der 86. Minute rundete die Rothrister Leistung sinnbildlich ab: Dejan Skopljak störte das Aufbauspiel der Gäste auf der Höhe der Mittellinie und schoss das Leder direkt über Vodola hinweg in die Maschen. «In jedem Spiel passieren uns solche individuelle Fehler. Damit müssen wir unbedingt aufhören, denn auf Dauer kann man die nicht mehr ausbügeln», ärgerte sich Robert Majic, der von Ardijan Kqira die Captainbinde übernommen hatte, über die Unzulänglichkeiten.

Oftringen nutzt die vielen Rothrister Fehler clever aus
Zumindest auf den ersten Gegentreffer vermochte Rothrist zu reagieren. Drei Minuten nach dem 0:1 landete Stefan Matics Kopfball an der Latte. In der 33. Minute fand der Ball nach einem Eckball im zweiten Anlauf zu Alessio Falzarano, der aus kurzer Distanz den Ausgleich erzielte. Die Gäste blieben nun am Drücker und schienen sich gefangen zu haben. Nach dem Seitenwechsel verpassten wiederum Falzarano per Kopf (50. Minute) und aus der Distanz (65.) sowie Michal Rakovan mittels Freistoss (68.) die erstmalige Führung. Wenig später fiel das 2:1 dann doch, aus Rothrister Sicht jedoch auf der falschen Seite. Von diesem neuerlichen Rückschlag erholte sich die Nocita-Truppe nicht mehr.

Deutlich zufriedener zeigte sich Dejan Skopljak. «Wir haben lange gebraucht, um ins Spiel zu kommen», sagte der Oftringer Doppeltorschütze. «Wenn ich dem Team auf diese Weise helfen kann, ist das umso schöner. Mir ist aber egal, wer die Tore erzielt. Ich bin einfach glücklich, wenn wir gewinnen.» Der Mittelfeldspieler, der auf diese Saison hin von Rothrist zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist, meinte, dass die Ausgangslage vor dem Derby dem FC Oftringen in die Karten gespielt habe. «Rothrist ist unter Druck und musste gewinnen. Wir konnten befreit aufspielen und haben die Chance mit einem cleveren Auftritt genutzt», so Skopljak.

Während der FC Oftringen dank des Derbysiegs seinen Platz im Tabellenmittelfeld festigt, bleiben die Aussichten für den unter dem Strich klassierten FC Rothrist düster. Will man den drohenden Abstieg im Falle eines coronabedingten Saisonabbruchs noch abwenden, braucht es in den drei Partien biszur Winterpause gegen Gontenschwil, Schönenwerd-Niedergösgen und Sarmenstorf dringend Siege. «Wir müssen einmal in Führung gehen, dann könnten wir unbekümmerter aufspielen und würden nicht immer unter Spannung stehen», hofft Robert Majic.

Oftringen - Rothrist 3:1 (1:1)
Im Feld. – 150 Zuschauer. – SR: Karabacak. – Tore: 13. Dejan Skopljak 1:0. 33. Falzarano 1:1. 74. Roca 2:1. 86. Dejan Skopljak 3:1.
Oftringen: Kasanga; Sieber, Zelimir Skopljak, Bühler, Da Silva Rosa (59. Milicevic); Joksimovic (69. Saraiva Lopes), Röthlisberger, Murabito, Roca (87. Claudio Nocita); Dejan Skopljak (90. Mujanovic); Leuppi.
Rothrist: Vodola; Fernandes Da Silva, Sinanovic, Majic, Kqira (79. Metaj); Hasanramaj, Racaj (79. Giannoudis), Rakovan, Falzarano; Matic (74. Binaku), Karaboga (84. Basha).
Bemerkungen: Oftringen ohne Nenad Zilic, Costa (beide verletzt), Wälti, Leupi (beide Beruf), Hunziker, Durakovic, Do Sul (alle 2. Mannschaft), Dujmovic, Djanesic und Coletta (alle Aufbautraining). Rothrist komplett. 16. Lattenkopfball Matic. – Verwarnungen: 21. Roca, 72. Hasanramaj (beide Foul), 76. Dejan Skopljak (Unsportlichkeit).

Alle Resultate und die Tabelle der 2. Liga AFV finden Sie hier.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreinermonteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
Metzgerei Kreienbühl AG
Verkäuferin/Koch/Fleischfachfrau Veredelung, Mitarbeiter, Reiden
Treuhand intax ag
Buchhalter(in) 10-40%, Mitarbeiter, Aarau
SL Keramik GmbH
Plattenleger, Mitarbeiter, Muhen
R. Steiner AG
Plattenleger EFZ, Mitarbeiter, Oberkulm
Chocolats Kaufmann
Verkaufspersönlichkeit 60-80%, Mitarbeiter, Buchs
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner