Der FC Aarau erkämpft sich in Thun nach langer Unterzahl fast einen Punkt

Onlinelogo_FC Aarau.jpg

Thun hat in der Challenge League weiter an Boden gutgemacht unter Trainer Carlos Bernegger. Der Absteiger gewann zuhause gegen Aarau nach 60-minütiger Überzahl dank eines späten Treffers des eingewechselten Saleh Chihadeh mit 1:0 und machte zumindest vorübergehend einen Sprung vom 9. auf den 4. Platz.

Vor den behördlich zugelassenen 50 Zuschauern stellte sich der FC Thun im unterhaltsamen Duell mit Aarau bis zum Kopfballtreffer von Chihadeh in der 84. Minute in verschiedenen Szenen ungeschickt an. In der Anfangsphase vergab Chris Kablan einen Handspenalty kläglich und traf Kenan Fatkic aus grosser Distanz den Pfosten. Und nach der Gelb-Roten Karte gegen Aaraus Petar Misic bereits nach einer halben Stunde für ein streng geahndetes Foul taten sich die Gastgeber schwer, aus der langen Überzahl Kapital zu schlagen.

Dass die Thuner am Ende jubeln konnten, lag auch an einem Aarauer Versäumnis. Donat Rrudhani brachte nach 66 Minuten das Kunststück fertig, aus fünf Metern über das leere Tor zu schiessen. Aarau hätte einen Punkt verdient gehabt, stattdessen resultierte Thuns dritter Sieg im vierten Spiel unter Carlos Bernegger.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Eniwa AG
Elektroinstallateur EFZ / Netzelektriker EFZ w/m, Miarbeiter, Buchs
Rohrer Bedachungen AG
Dachdecker, Mitarbeiter, Däniken SO
Bläsi Transport AG
Lastwagenchauffeur/se, Mitarbeiter,
Gemeinde Rothrist
Fachperson Asylwesen, Mitarbeiter, Rothrist
Unterhaltsmechaniker, Mitarbeiter,
Wicked Dogs, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner