Viel Feines aus dem eigenen Garten

dorfmuseum_koelliken_tiz.jpg
Bild: tiz

Auch im Kölliker Dorfmuseum ist die Saison vorbei. Den Schlusspunkt setzte ein kleiner Markt. Verkauft wurde alles, was im laufenden Jahr im Garten des Strohhauses entstanden ist. Feinster Bienenhonig, Baumnüsse, frischer Most und vieles mehr. Beinahe etwas ehrfürchtig wird man, wenn Ruedi Lüthi den Apfel mit dem Namen Kantil Sinap beschreibt: «Schon vor 2000 Jahren war dieser Apfel als einer der ersten aus dem Orient kommend bei den Römern bekannt. Nun wächst er tatsächlich an einem alten Baum beim Strohhaus.»

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Blum Innenausbau AG
Schreiner-Monteur, Mitarbeiter, Dagmersellen
G.+W. Wolf AG
Polymechaniker, Mitarbeiter, Langendorf
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Hotel Restaurant-Adelboden
Service-Aushilfe, Mitarbeiter,
Alpnach Küchen AG
Projektleier Küchen 100%, Mitarbeiter,
Ernst Gerber AG
Hilfsarbeiter Entsorgung, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner