Vorübergehendes Besuchsverbot im Seniorenzentrum Zofingen

EWRZ_seniorenzentrum_bkr.jpg
Seniorenzentrum Zofingen (Archivbild Beat Kirchhofer)

Als Vorsichtsmassnahme im Zusammenhang mit dem Corona-Virus schränkt das Seniorenzentrum Zofingen Besuche ein und schliesst vorübergehend das Restaurant Brunnenhof und die Cafeteria Tanner. Aufgrund des Auftretens einiger Corona-Fälle im Seniorenzentrum Zofingen hat die Geschäftsleitung ein vorübergehendes Besuchsverbot ausgesprochen. Mit dieser Massnahme zum Schutz aller Beteiligten soll die Ausbreitung des Virus' im Haus gestoppt werden. Des Weiteren werden das zum Seniorenzentrum Zofingen gehörende Restaurant Brunnenhof und die Cafeteria Tanner vorläufig geschlossen. Sämtliche Veranstaltungen mit externen Personen sind abgesagt.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Erleben

Marc Forgeron
schrieb am 19.11.2020 19:26
Ich möchte noch den Tag erleben, an dem Ueli Bühler nicht meint, eine Meinung zu einem Thema haben zu müssen.

Schweden

Ueli Bühler
schrieb am 19.11.2020 13:44
Schweden hat im Moment eine Mortalitätsrate von ca.1,7 auf 100 000 Einwohner. Die Schweiz eine von 11.7. Österreich ist mit etwa 5 im Mittelfeld zu finden. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1103785/umfrage/mortalitaetsrate-des-coronavirus-nach-laendern/ Wenn Schweden Massnahmen ergreifen sind es die Politiker die Panische Reaktionen zeigen. Nicht Tegnell der nach wie vor hinter seiner Strategie steht. Gestern ist ein Artikel zu lesen gewesen: "Drei Länder, drei unterschiedliche Corona-Strategien: Schweden hat die Nase vorn!" Lesen lohnt sich also nicht ich bin nicht auf dem laufenden!

Fake-news

Fred
schrieb am 19.11.2020 12:48
Die Schweden sind jetzt diejenigen die langsam aufatmen können???
Googeln Sie mal wieder, Herr Bühler!

Ueli!

Ron
schrieb am 19.11.2020 12:16
Schauen Sie bitte in Rothrist zum Rechten! Zofingen gehört nicht zu Ihrem Virus-Revier!

Klar

Ueli Bühler
schrieb am 19.11.2020 10:05
Mit diesen sinnlosen Massnahmen ist aber auch gar niemandem geholfen. Die Angestellten sind diejenigen die das Virus immer wieder in die Heime tragen. Auch bei uns im Aargau hat es Grenzgänger die Tag für Tag die Grenze überqueren. Vor allem in der Pflege. Wir werden noch lange an diesem Virus zu knappern haben. Die Schweden sind jetzt diejenigen die langsam aufatmen können.
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
lift-Demontage.ch GmbH
Lift Demonteur gesucht, Mitarbeiter, Langnau b. Reiden
Alberati Architekten AG
Architektin 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Aniviva; c/o Lumena AG
Monteur/Mechaniker 60%, Mitarbeiter, Ohmstal
Grütter GmbH
Kauffrau 40-60%, Mitarbeiter, Roggwil
Job für Mamis, Mitarbeiter,
Suche Klienten die Unterstützu, ,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner