Mini-Lockdown vor den Festtagen? Der Aargau steht Bersets Plänen skeptisch gegenüber

Hofmann_Frei.jpg
Regierungsrat Urs Hofmann (Archivbild Colin Frei)

Zehn Personen aus maximal zwei Haushalten bei privaten Treffen, vier Personen aus zwei Haushalten am gleichen Tisch im Restaurant: Das sind die Vorschläge von Bundesrat Alain Berset für einen Mini-Lockdown bis 23. Dezember.

Eine leichte Lockerung ist indes für Silvester geplant: Dann sollen Restaurants nicht um 23 Uhr schliessen müssen, sondern bis 1 Uhr offen bleiben dürfen. Eine Anpassung der Covid-Verordnung ist bei den Kantonen seit Montag in der Vernehmlassung.

Regierungsrat Urs Hofmann sagte am Rand der Medienkonferenz zu den Härtefallhilfen am Mittwoch zur AZ, der Kanton sehe die private Einschränkung kritisch. «Wenn jemand zwei erwachsene Kinder hat, die in eigenen Haushalten wohnen, könnten diese ihre Eltern in der Adventszeit gar nicht besuchen. Das ist ein sehr grosser Eingriff ins Familienleben, und wir sind nicht sicher, ob das nötig und sinnvoll ist», sagte Hofmann.

Ob eine Verlängerung der Sperrstunde an Silvester bis 1 Uhr in der Früh möglich sei, hänge von der epidemiologischen Lage ab. Hofmann: «Wir hoffen, dass wir länger zusammen sein dürfen, aber sicher ist das nicht.»

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.

Bleiben Sie gesund!

B. Hofer
schrieb am 03.12.2020 13:51
Hut ab B.Kerzenmacher, dass Sie die Covid-Schutzmassnahmen ernst nehmen - ist ja nicht mehr selbstverständlich. Aber mit Ihren «Wünschen» wäre ich doch etwas vorsichtig. Wohin dies führen kann, haben wir - auch hier in der Region - nun doch genug erlebt - imfau!
P.S. Bleiben Sie gesund!

Virus

B. Kerzenmacher
schrieb am 03.12.2020 11:40
Darf man eigentlich allen, die die Schutzmassnahmen ablehnen und dadurch die Mitbürger einfach mal so in tödliche Gefahr bringen wollen, einen langen qualvollen Coronatod wünschen? Und zwar in den eigenen vier Wänden, um die Intensivbetten in den Spitälern freizuhalten.
Corona ist für diese Leute ja immer noch so weit weg. Wo stände man denn heute ohne die getroffenen Schutzmassnahmen?
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Alberati Architekten AG
Architektin 80%, Mitarbeiter, Zofingen
Aniviva; c/o Lumena AG
Monteur/Mechaniker 60%, Mitarbeiter, Ohmstal
Baumberger Bau AG
Holzbau Polier, Mitarbeiter, Koppingen
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
Pieroth Romanet SA
motivierte Mitarbeiterinnen un, Mitarbeiter,
LagermitarbeiterIn, Mitarbeiter,
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner