Der Landgasthof Löwen in Glashütten schliesst per Ende Januar

Loewen_Glashuetten_rew.jpg
Bewirten Gäste im Landgasthof Löwen in Glashütten noch bis zum 24. Januar (v. l.): Fabienne Friedli (Küche), Christian Steffen, Marianne Steffen und Erika Bögli (Service). Eine Ustrinkete findet nicht statt. (Bild: rew)

Seit 1753 steht der Landgasthof Löwen in Glashütten. Und seit 1927 befindet sich der «Löwen» in Familienbesitz: Christian und Marianne Steffen führen ihn seit dem 1. März 1989 in der dritten Generation. Christian Steffen war Herr über die Küche, Marianne Steffen führte den Service und erledigte alle administrativen Arbeiten. Am 24. Januar ist nun Schluss: Die beiden gehen in den Ruhestand, das Restaurant schliesst. In ihren fast 32 Jahren Selbständigkeit hat sich die Gastronomiebranche enorm verändert. Das Rauchverbot oder die Herabsetzung der Alkohol-Limite im Strassenverkehr haben ihre Spuren hinterlassen. Deshalb sagt Christian Steffen: «Es war eine schöne, aber auch schwere und intensive Zeit.» Auch die anhaltende Coronapandemie mit regelmässig neuen Spielregeln für die Gastronomie hat ihre Spuren in der Branche hinterlassen. «Die Pandemie hat die Schliessung des Betriebs beschleunigt», sagt Steffen.

Besonders der Gästekontakt wird den beiden fehlen

Bevor das Ehepaar das Restaurant von Christian Steffens Eltern übernahm, wurde das Gebäude saniert und umgebaut. «Damals haben wir etwa den Speisesaal vom oberen Stock nach unten verlegt», so Steffen. Auch die komplette Infrastruktur sei erneuert worden.

Zusammen mit anderen Wirten der Region riefen Steffens die Boowald-Wirte ins Leben. Das Ziel war es, den Boowald als Wanderregion bekannt zu machen. «Es gab damals das Wiggertal, den Oberaargau und das Emmental», erklärt Christian Steffen. «Das Gebiet hier war eigentlich unbekannt, obwohl es auch hier schöne Wanderwege gibt.» Die Boowald-Wirte sprachen sich untereinander ab, um etwa die Spezialitätenwoche zu koordinieren.

Fehlen wird Steffens besonders der Kontakt mit den Gästen, den sie all die Jahre sehr geschätzt haben. «Leider können wir wegen der Pandemie keine Ustrinkete oder ein anderes Abschlussfest veranstalten, das ist schon sehr schade», so Christian Steffen. Gerne hätten sie sich auf diese Weise bei ihren Gästen bedankt. «Ohne das Vertrauen und die Treue unserer Gäste wäre es all die Jahre nicht gegangen», sagt Marianne Steffen. Besonders freut sie, dass sie viele einheimische Gäste bedienen durfte. Auch ihren Angestellten während der ganzen Zeit möchten sie Dank aussprechen. «Wir hatten Glück, dass wir eigentlich immer sehr verlässliches und gutes Personal hatten, das oft auch bereit war, kurzfristig einzuspringen», so Marianne Steffen.

Wer noch einen Gutschein des Landgasthofs hat, ist gebeten, diesen bis zum 21. Januar einzulösen.

Ihr Eintrag wird nach einer Überprüfung online gestellt.
Keine Kommentare vorhanden
Heute auf zofingertagblatt.ch
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Inside Personaldienstleistungs AG
Inside Personaldienste, Mitarbeiter,
A-Niederhäuser
Maler EFZ-Industriebodenleger, Mitarbeiter, öchstetten
Allenspach Medical AG
Qualitätsverantwortliche/-n &, Mitarbeiter, Balsthal
Allenspach Medical AG
Qualitätsverantwortliche/-n &, Mitarbeiter, Balsthal
Müller
Müller Handels AG, Mitarbeiter, Oensingen
Müller
Müller Handels AG, Mitarbeiter, Oensingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Partner